Tag: Guayule

Bridgestone und Versalis bündeln ihre Guayule-Forschungen

Bridgestone und Versalis bündeln ihre Guayule-Forschungen

Dienstag, 13. Februar 2018 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Nikolai Setzer im NRZ-Interview: „‚Taraxagum’ verspricht substanzielle Vorteile“

Nikolai Setzer im NRZ-Interview: „‚Taraxagum’ verspricht substanzielle Vorteile“

Mittwoch, 7. Dezember 2016 | 0 Kommentare

Seit einigen Jahren setzt Continental ganz gezielt auf die Entwicklung von Naturkautschuk auf Basis des Russischen Löwenzahns (Taraxacum kok-saghyz) und nennt seine ersten Reifen, die den Alltagstest offenbar gut bestanden haben, entsprechend „Taraxagum“. Auf dem Weg zur Industrialisierung und zur Serienproduktion solcher Reifen liegen indes noch einige Herausforderungen, die es zu lösen gilt. Im Interview mit der NEUE REIFENZEITUNG erläutert Nikolai Setzer, Mitglied des Vorstandes der Continental AG und dort für die Reifendivision verantwortlich, wo diese Herausforderungen liegen, wie sie zu lösen sein sollen, welchen Potenziale sich dem Hersteller durch den neuen Rohstoff bieten und in welchem Zeitraum aus dem Projekt Realität für den Reifenmarkt werden könnte. Neue Reifenzeitung: Bei Continental setzt man große Stücke auf Kautschuk aus Löwenzahn. Was sind dabei Ihre hauptsächlichen Beweggründe? Nikolai Setzer: Wir wollen mit unserem „Taraxagum“-Naturkautschuk auf nachhaltige Weise einen alternativen Rohstoff zum Naturkautschuk vom Kautschukbaum entwickeln, da dieser für uns aufgrund seiner natürlichen Voraussetzung, welche neben seiner verblüffenden Gleichheit zum Naturkautschuk im Wesentlichen in seiner agrarischen Anspruchslosigkeit begründet ist, substanzielle Vorteile verspricht. Dieser Beitrag ist in der Oktober-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG erschienen, die Abonnenten hier auch als E-Paper lesen können. Sie sind noch kein Abonnent? Das können Sie hier ändern.

Lesen Sie hier mehr

Cooper erreicht mit Guayulekautschuk einen „Meilenstein“

Cooper erreicht mit Guayulekautschuk einen „Meilenstein“

Freitag, 23. September 2016 | 0 Kommentare

Nachdem in der Branche längere Zeit viel über Naturkautschukersatz auf Basis von Russischem Löwenzahn gesprochen wurde, meldet sich nun Cooper Tire mit einem offenbar vielversprechenden Zwischenergebnis eines laufenden Forschungsstipendiums zu Wort. Ziel desselben: Die Entwicklung von Verfahren zur Herstellung von Kautschuk auf Guayulebasis und zur Weiterverwendung der Produktionsrückstände als möglicher Energieträger. Der US-amerikanische Reifenhersteller und seine privaten wie staatlichen Konsortialpartner des Stipendiums „Biomass Research and Development Initiative (BRDI)“ – ausgelobt durch die Landwirtschafts- und Energieministerien der USA – arbeiten seit 2012 gemeinsam an diesen Zielen. Nun berichtet die Beteiligten unter der Federführung von Cooper Tire von „mehreren zentralen Fortschritten“ und einem „Meilenstein“, die im Laufe der Monate seit dem vergangenen Jahresbericht erzielt werden konnten. Man könne nun bald den ersten Konzeptreifen auf die Straße bringen, in dem sowohl Synthese- als auch Naturkautschuk vollständig durch Guayulekautschuk ersetzt werden konnte; der Reifen soll Mitte 2017 produziert werden.

Lesen Sie hier mehr

Pirelli bringt ersten UHP-Reifen aus Guayule-Kautschuk auf die Straße

Pirelli bringt ersten UHP-Reifen aus Guayule-Kautschuk auf die Straße

Dienstag, 22. Dezember 2015 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Cooper: Guayuleprojekt fertigt „wenigstens genauso gute Reifen“

Cooper: Guayuleprojekt fertigt „wenigstens genauso gute Reifen“

Mittwoch, 22. Oktober 2014 | 0 Kommentare

Cooper Tire & Rubber und seine Partner kommen bei der Entwicklung von Reifen auf Basis von Alternativrohstoffen offenbar sehr gut voran. Wie es jetzt dazu heißt, hätten der US-Reifenhersteller und seine Partner unter dem Dach eines öffentlich mitfinanzierten Konsortiums unter dem Titel BRDI offensichtlich die ersten Reifen produziert, in denen Naturkautschuk aus Kautschukbäumen durch solchen aus Guayulepflanzen ersetzt wurde. Auch seien dabei weitere Materialien auf Guayulebasis zum Einsatz gekommen. Die Untersuchung der daraus produzierten Reifen dauere zwar noch an, so der Hersteller anlässlich eines Treffens der Mitglieder des Konsortiums. Man könne aber „bereits jetzt sehen, dass die Reifenperformance wenigstens genauso gut“ ist wie die von Reifen, die auf Basis herkömmlicher Rohstoffe gefertigt wurden.

Lesen Sie hier mehr