Tag: Flottengeschäft

Wieder Nexen-Präsenz beim Branchentreff „Flotte!“

Wieder Nexen-Präsenz beim Branchentreff „Flotte!“

Donnerstag, 23. März 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Führungswechsel eingeleitet bei Pirellis Geschäftsbereich Driver Fleet Solution

Führungswechsel eingeleitet bei Pirellis Geschäftsbereich Driver Fleet Solution

Montag, 20. März 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Redesign und erweiterte Funktionalität der Gettygo-Plattform

Redesign und erweiterte Funktionalität der Gettygo-Plattform

Donnerstag, 16. März 2017 | 0 Kommentare

Bei der Gettygo GmbH hat man eigenen Worten zufolge den Winter dazu genutzt, um die von ihr betriebene B2B-Plattform unter www.gettygo.de weiter zu optimieren. Rechtzeitig vor dem jetzt in der Reifenbranche anstehende Saisongeschäft kann das Unternehmen Vollzug melden, wobei das Portal nach einem umfassenden „Tuning“ jetzt nicht nur ein modernisiertes Layout bieten soll, sondern auch eine erweiterte Funktionalität und verbunden damit einen echten Mehrwert für die Kunden. „Wir wollen es unseren Kunden so einfach wie möglich machen und sie schnell mit den notwendigen Informationen bedienen. Dazu gehört auch eine maximale Benutzerfreundlichkeit des Portals“, erklärt Gettygo-Geschäftsführer Steffen Fritz, dass es bei alldem um weit mehr ging als die Ästhetik. Insbesondere habe man sich etwa der Unterstützung bei der Kundenberatung gewidmet, heißt es. Eingeflossen sind dabei freilich das Feedback bzw. die Wünsche der Kunden, zumal sich der Anwender „auf der Plattform zuhause fühlen“ soll. Um das zu erreichen, erhält er jetzt beispielsweise die COC-Daten in der Darstellung des bekannten Kfz-Scheins angezeigt. Darüber hinaus wurden die Filterfunktionen neu strukturiert, damit die häufigsten Suchbegriffe nun am weitesten oben gelistet werden. Neu ist auch der Punkt „Mein Gettygo“, über den persönliche Daten und Einstellungen demnach jetzt noch bequemer/schneller verwaltet werden können. cm

Lesen Sie hier mehr

Runderneuerung steht bei Reiff nicht zur Disposition

Runderneuerung steht bei Reiff nicht zur Disposition

Donnerstag, 9. März 2017 | 0 Kommentare

Während andernorts die Schließung von Runderneuerungswerken wie zuletzt beispielsweise durch Reifen John verkündet wird, macht das Reutlinger Familienunternehmen Reiff Reifen und Autotechnik deutlich, dass man weiterhin an das zweite Leben von Reifen glaubt bzw. runderneuerte Reifen nach wie vor eine Zukunft bescheinigt. Deswegen sei vor zwei Jahren erst das eigene Runderneuerungswerk modernisiert und weiter ausgebaut worden, heißt es. Denn erwartet wird eine steigende Nachfrage nach runderneuerten Reifen, und die wollen die Reutlinger „schneller und effizienter“ bedienen. Als Grund für die Erwartungen in Bezug auf die Nachfrage entsprechender Produkte wird darauf verwiesen, dass sich viele (Transport-)Unternehmen gezwungen sähen, ihre Kosten immer weiter zu senken. Und hier würden runderneuerte Reifen, die in diesem Jahr im Rahmen der sogenannten „De-minimis“-Richtlinie vom Staat auch wieder stärker gefördert werden, ein erhebliches Kostensenkungspotenzial mit sich bringen. „Dabei stehen sie in der Laufleistung im Vergleich zu vielen Neureifen in nichts nach“, weiß Thomas Wörner, Geschäftsleitung Reiff Reifen und Autotechnik GmbH. „Besonders lohnenswert ist die sinnvolle Kombination aus qualitativ hochwertigen Neureifen und guten Runderneuerungen. Denn nur erstklassige Neureifen bieten eine erstklassige Karkassenqualität, die wiederum für einen erstklassigen runderneuerten Reifen unabdingbar ist. Die genannte Kombination ist die optimale Grundlage für ein funktionierendes Runderneuerungskonzept“, ergänzt er. cm

Lesen Sie hier mehr

Zusammenarbeit von Euromaster und MLX beim Flottenservice

Zusammenarbeit von Euromaster und MLX beim Flottenservice

Montag, 6. März 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Zeichen bei Euromaster stehen auf Wachstum

Zeichen bei Euromaster stehen auf Wachstum

Dienstag, 28. Februar 2017 | 0 Kommentare

Euromaster will in den kommenden Monaten voll auf Wachstum setzen. Darauf hat Andreas Berents, Geschäftsführer Deutschland/Österreich der zu Michelin gehörenden Handelskette, im Rahmen einer zweitägigen Nationaltagung in Mainz alle Mitarbeiter und Franchisepartner eingeschworen bzw. sie dazu aufgerufen, vorhandene Potenziale noch stärker zu nutzen und Prozesse mit neuen Ideen zu optimieren. Dabei griff er auch das Thema Liebe auf, das bereits bei den Regionaltagungen im vergangenen Jahr im Fokus stand. „Wenn wir das lieben, was wir tun, sind wir erfolgreich. Wir haben uns in den letzten Jahren sehr stark weiterentwickelt, nun gilt es darauf aufzubauen und gemeinsam weiter zu wachsen“, so seine Kernbotschaft. Bestätigung für eine in jüngster Zeit als positiv bzw. „sehr gut“ bezeichnete Entwicklung der deutschen Organisation kam vonseiten des Euromaster-Europachefs Guy Pekle. Er herrscht demnach die Überzeugung vor, dass der Reifen- und Autoservicedienstleister „in einem schwierigen Marktumfeld als Gewinner hervorgehen“ werde nicht zuletzt dank intelligenter digitaler Tools für gewerbliche Flotten ebenso wie für private Kunden. cm

Lesen Sie hier mehr

„Image Award“ für Michelin

„Image Award“ für Michelin

Dienstag, 14. Februar 2017 | 0 Kommentare

Das Magazin VerkehrsRundschau hat Michelin mit dem „Image Award 2017“ in der Kategorie Nutzfahrzeugreifen geehrt. Für den Reifenhersteller ist es bereits der neunte Sieg in neun aufeinander folgenden Jahren. Ermittelt hat das Blatt die Preisträger in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Kleffmann Group Deutschland durch die Befragung insgesamt 534 Einkaufsverantwortlicher und Führungskräfte in Speditionen sowie in Industrie- und Handelsunternehmen mit eigenem Nutzfahrzeugfuhrpark. „Es ist eine große Ehre, diese Auszeichnung der Transportbranche erneut entgegennehmen zu dürfen“, so Simone Loosemann – Leiterin Marketing Nutzfahrzeugreifen Deutschland, Österreich und Schweiz. „Sie bestätigt erneut, dass wir mit unseren innovativen und wirtschaftlichen Produkten die Wünsche der Transportprofis in den Speditionen und Fuhrparks bestens erfüllen. Unser Dank geht auch an unsere Mitarbeiter, die mit vollem Einsatz unsere Produkte entwickeln und Tag für Tag die Marke Michelin weiter voranbringen“, ergänzt sie. cm

Lesen Sie hier mehr

Vredestein will Flottengeschäft ausbauen

Vredestein will Flottengeschäft ausbauen

Freitag, 10. Februar 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Gleicher Reifentest + zusätzliche Disziplin = neuer Sieger

Gleicher Reifentest + zusätzliche Disziplin = neuer Sieger

Mittwoch, 1. Februar 2017 | 0 Kommentare

Wie aus einem Drittplatzierten bei einem Reifentest ein Siegertyp in einem anderen wird, können ganz aktuell Leser der Zeitschrift Firmenauto nachvollziehen. Zumindest wenn sie deren jüngst veröffentlichten SUV-Ganzjahresreifentest mit dem im vergangenen Herbst bei Auto Motor und Sport (AMS) erschienenen Pendant vergleichen. Denn beide beruhen hinsichtlich der fahrdynamischen Disziplinen auf Schnee, bei Nässe und Trockenheit sowie in Sachen der Umweltwertung auf exakt denselben Messdaten – eingefahren in der Dimension 215/60 R17 H/V mit einem Opel Mokka. Dennoch hat AMS damals Goodyears „Vector 4Seasons“ zweiter Generation mit dem Prädikat „empfehlenswert“ zum Sieger gekürt vor den „noch empfehlenswerten“ Modellen „CrossClimate“ und „Weatherproof SUV“ der Hersteller Michelin bzw. Nokian sowie dem von dem Blatt für „bedingt empfehlenswert“ gehaltenen „Quatrac 5“ der Marke Vredestein, während bei dem anderen Magazin nun der Nokian-Reifen den Test gewinnt vor den Produkten von Goodyear, Michelin und Vredestein. Wie das sein kann, lässt sich relativ erklären. Die Frage danach, was genau mit diesem lauen Aufguss des AMS-Tests aus dem vergangenen Jahr bezweckt wird, wissen wohl nur die Initiatoren des Ganzen bei Firmenauto dem hinter dem Blatt stehenden ETM-Verlag. christian.marx@reifenpresse.de

Lesen Sie hier mehr

Pneunet jetzt auch in Dänemark präsent – 450 Flottenservicestationen

Pneunet jetzt auch in Dänemark präsent – 450 Flottenservicestationen

Freitag, 27. Januar 2017 | 0 Kommentare

Das Pneunet-Flottennetzwerk „für professionelle Nfz-Vermarkter“ wächst weiter. Wie es dazu in einer Mitteilung heißt, gehört jetzt auch der dänische Filialist SuperDaek dem 2014 durch Pneuhage Reifendienste, Reifen Helm und Reifen Günther gegründeten Flottendienstleister an. Das 1974 gegründete inhabergeführte Familienunternehmen betreibt in Dänemark 63 Betriebe und betreibt außerdem in Norwegen und Schweden ein Franchisenetz. „Wer große Flottenkunden bedienen will, kann sich heutzutage nicht mehr nur auf nationaler Ebene bewegen“, erklärt Sascha Kemper, Leiter Vertrieb des Pneunet-Gründungspartners Reifen Helm in Hamburg.

Lesen Sie hier mehr