Tag: Sudhir | Gupta

Amtel-Gründer Gupta verdient sein Geld jetzt mit Hotels

Freitag, 15. August 2008 | 0 Kommentare

Er ist in Indien geboren, seine Geschäfte laufen in Singapur zusammen, er hat den russischen Reifenhersteller Amtel aufgebaut und mit der holländischen Vredestein verbandelt. Dann allerdings hat sich Sudhir Gupta (49) aus dem Reifengeschäft zurückgezogen und seine Anteile verkauft, jetzt macht er in Singapur Schlagzeilen und hat sich mit der Singapur City Developments Ltd. (CDL) verbündet, um in Russland zwei Hotelketten hochzuziehen.

Lesen Sie hier mehr

Amtel-Gründer engagiert sich in Stadtentwicklung

Montag, 22. Oktober 2007 | 0 Kommentare

Russischen Medien zufolge engagiert sich der Grüder des Reifenherstellers Amtel nach seinem Rückzug aus dem Reifengeschäft im lokalen Immobilienmarkt. Gemeinsam mit der Londoner Niederlassung der global operierenden Stadtentwicklungsgesellschaft City Developments Limited (Singapur) hat Dr. Sudhir Gupta nun ein Jointventure-Unternehmen in Moskau gegründet, in das die neuen Partner insgesamt 125 Millionen Dollar investieren wollen.

Lesen Sie hier mehr

Aufsichtsrat von Amtel-Vredestein neu besetzt

Freitag, 5. Oktober 2007 | 0 Kommentare

Die im Zusammenhang mit dem Ausscheiden von Sudhir Gupta und Tariq Chaudri notwendigen Neubesetzungen des Aufsichtsrates des russisch-holländischen Reifenherstellers Amtel-Vredestein wurden jetzt vollzogen. Zu neuen Mitgliedern sind Hubert Hedl, Vizepräsident von Magna International, und Hendrik ten Bosch, früher Generaldirektor der ING Bank, ernannt worden..

Lesen Sie hier mehr

Gupta wie erwartet zurückgetreten

Freitag, 7. September 2007 | 0 Kommentare

Der Gründer des russischen Reifenherstellers Amtel, jetzt als Amtel-Vredestein russisch-holländisch, ist von seinem Amt als Aufsichtsratsvorsitzender wie erwartet zurückgetreten, hatte er sich doch in den letzten Wochen von einem beträchtlichen Anteil seiner Unternehmensbeteiligung getrennt. Zu seinem Nachfolger wurde Maxim Ignatiev ernannt, sein bisheriger Stellvertreter und darüber hinaus Aufsichtsratsvorsitzender der „Sport and Fashion Group“ (früher Reebok Russia). Den Aufsichtsrat von Amtel-Vredestein hat darüber hinaus Tariq Chaudri verlassen. Gupta begründet sein Ausscheiden damit, andere geschäftliche Interessen verfolgen zu wollen. Laut Ignatiev mache man sich umgehend auf die Suche nach geeigneten Kandidaten für die beiden Vakanzen im Aufsichtsrat..

Lesen Sie hier mehr

Amtel-Gründer hält noch weniger Aktien

Freitag, 31. August 2007 | 0 Kommentare

Anders als ursprünglich berichtet, hat Sudhir Gupta, Gründer des russischen Reifenherstellers Amtel, seinen Anteil an Amtel-Vredestein N.V. bis auf 10,83 Prozent zurückgefahren.

Lesen Sie hier mehr

Amtel-Gründer Gupta – Rückzug auf Raten

Amtel-Gründer Gupta – Rückzug auf Raten

Dienstag, 28. August 2007 | 0 Kommentare

Der Gründer des russischen Reifenherstellers Amtel Sudhir Gupta hat seinen Anteil am mittlerweile unter Amtel-Vredestein N.V. geführten Unternehmen weiter beträchtlich verringert. Wie die Tageszeitung Kommersant meldet, habe Gupta vom 18. Juli bis zum 22. August seinen Anteil von zunächst 17,9 Prozent auf jetzt noch 11,4 Prozent verringert. Er habe dafür zwischen 63 und 69 Millionen Dollar erlöst. Kein institutionalisierter Großinvestor habe in diesem Zusammenhang seinen Anteil nennenswert aufgestockt. Analysten erwarten, dass Sudhir Gupta in naher Zukunft auch die verbleibenden Anteile an der London Stock Exchange (LSE) anbieten werde, sich also aus dem Unternehmen zurückzieht, was dann auch für seinen Posten im Board of Directors gelten dürfte, heißt es dazu weiter.

Lesen Sie hier mehr

Neuer Board of Directors der Moscow Tyre Plant gewählt

Mittwoch, 4. Juli 2007 | 0 Kommentare

Der russisch-holländische Reifenhersteller Amtel-Vredestein – neuer 100-prozentiger Eigentümer der Moscow Tyre Plant (MTP) – hat auf seiner Generalversammlung Ende Juni einen weiteren Schritt der Übernahme abgeschlossen. Wie russische Medien berichten, sei ein neuer Board of Directors gewählt worden. Amtel-Vredestein hatte die Übernahme im vergangenen Juli angekündigt; im September waren bereits die ersten Amtel-Reifen in der Moskauer Fabrik gefertigt worden, die einen Jahresumsatz von 66 bis 82 Millionen US-Dollar zum Konzernumsatz beisteuern werde.

Lesen Sie hier mehr

Alfa-Bank-Gruppe erhöht Beteiligung an Amtel-Vredestein

Donnerstag, 21. Dezember 2006 | 0 Kommentare

Wie die Nachrichtenagentur Russian Newswires mitteilt, hat die Alfa-Bank-Gruppe weitere sechs Millionen Aktien des russisch-niederländischen Reifenherstellers Amtel-Vredestein N.V. erworben und damit die eigene Beteiligung an dem Unternehmen auf nunmehr 26,14 Prozent aufgestockt. „Wir halten an unserer positiven Prognose für Amtel-Vredestein fest und erwarten, dass sich der Wert unseres Investments deutlich erhöhen wird. Wir freuen uns auf die Fortsetzung unserer engen Zusammenarbeit mit Sudhir Gupta und versichern dem Unternehmen – inklusive seiner Vertriebstochter AV-TO – unsere volle Unterstützung“, werden Aussagen von Vagan Abgaryan, Leiter der Assetmanagementabteilung bei der Alfa-Bank, von dem Newsdienst wiedergegeben..

Lesen Sie hier mehr

Continental spricht auch mit Amtel über mögliche Kooperation

Continental spricht auch mit Amtel über mögliche Kooperation

Montag, 20. November 2006 | 0 Kommentare

Der russische Reifenhersteller Amtel-Vredestein bestätigte heute, man spreche derzeit mit der Continental AG über „mögliche Kooperationsfelder in Russland“. Diese „Diskussionen“ befänden sich allerdings in einem frühen Stadium und es sei derzeit nicht sicher, ob oder ob die Gespräche zu einer Übereinkunft führten, heißt es dazu vonseiten des russischen Herstellers, der im April 2005 Vredestein übernommen hatte. Amtel-Vredestein wollte indes einen russischen Zeitungsbericht nicht inhaltlich kommentieren, wonach sich der deutsche Reifenhersteller gegenwärtig sogar in Gesprächen mit Amtel-Vredestein befände, um dort Mehrheitsanteile zu übernehmen. Auf Anfrage der NEUE REIFENZEITUNG hat ein Sprecher des Continental-Konzerns bestätigt, dass es Gespräche mit Amtel-Vredestein gibt bzw. gegeben hat. .

Lesen Sie hier mehr

Von den Russen lernen …

Von den Russen lernen …

Dienstag, 6. September 2005 | 0 Kommentare

Die schon jahrelang anhaltende Spekulation um den kleinen Reifenhersteller Vredestein ist beendet. Beobachter gingen schon seit Jahren davon aus, dass das holländische Unternehmen, obwohl es sich in den letzten zehn Jahren bravourös geschlagen hat, einen Partner finden bzw. unter das Dach eines größeren Reifenherstellers flüchten müsse, um sich im rauen Wind des Wettbewerbs auf den Reifenmärkten der Welt behaupten zu können. Als Interessenten kamen erst die US-Firma Cooper, danach japanische und koreanische Reifenhersteller in Verdacht. Dass es nun die russische Unternehmensgruppe Amtel wurde, die Vredestein im Mai 2005 akquirierte und den Spieß umdrehte, müssen viele Holländer erst auch innerlich noch akzeptieren, denn bis dahin hatten stets westeuropäische oder amerikanische Unternehmen die arm gebliebenen osteuropäischen Wettbewerber für kleines Geld aufgekauft. .

Lesen Sie hier mehr