business

Beiträge

Preisdruck bei Synthesekautschuk: Umsatz- kleiner als Absatzplus für Sibur

Dem unlängst vom russischen Petrochemiekonzern Sibur für das erste Quartal gemeldeten Absatzplus seiner Lieferungen an Synthesekautschuk in Höhe von 7,3 Prozent auf gut 113.000 Tonnen dieses auch in der Reifenfertigung verwendeten Materials steht aufseiten des damit erzielten Umsatzes …

7,3 Prozent mehr Synthesekautschuk von Sibur

Der führende petrochemische und auch die Reifenindustrie beliefernde russische Konzern PAO Sibur Holding hat im ersten Quartal den Absatz an Synthesekautschuk um 7,3 Prozent auf 113.033 Tonnen gesteigert. dv

Reorganisation bei Sibur betrifft auch Synthesekautschuk

Der russische Konzern Sibur hat umfangreiche Umstrukturierungen unternommen. So wird die Division „Synthetic Rubbers“, die unter anderem auch Reifenhersteller mit Synthesekautschuken beliefert, mit der Division „Plastics and Organic Synthesis“ verschmolzen. Die daraus entstehende Division heißt künftig „Plastics, Elastomers …

Pirelli baut mehr Reifen in Russland

Pirellis Pkw-Reifenwerk im russischen Woronesch – die JSC Voronezh Tire Plant – konnte im vergangenen Jahr ihren Output um immerhin 35 Prozent steigern. Wie dazu Voronzh-Generaldirektor Yury Gribanov sagte, habe man 2015 1,792 Millionen Reifen gefertigt, im Vorjahr …

Österreifen GmbH will sich als Partner für Nfz-Reifen profilieren

,

Die 2010 gegründete Österreifen GmbH mit Sitz im österreichischen Leoben kann eigenen Worten zufolge auf langjährige Erfahrung im Reifengroß- und -einzelhandel zurückgreifen und will basierend darauf nun vor allem im Bereich Nutzfahrzeugreifen auf den verschiedensten Märkten Europas durchstarten. …

Zehnprozentbeteiligung von Sinopec an Sibur

Dass sich der chinesische Petrochemiekonzern Sinopec an dem russischen Unternehmen Sibur beteiligt, haben beide Seiten zwar schon vor einigen Wochen vereinbart – über die Höhe der Beteiligung war bislang allerdings nicht viel zu hören. Jetzt ist Medienberichten unter …

Chinesen beteiligen sich an russischem Synthesekautschukpartner

2013 und 2014 hatten die beiden großen staatsnahen petrochemischen Konzerne Sinopec (China) und Sibur (Russland) jeweils Joint Ventures zum Bau von Synthesekautschukwerken in beiden Ländern geschlossen. Anlässlich eines Staatsbesuches des russischen Präsidenten Putin in China haben die beiden …

Additive für Synthesekautschuk von BASF an Sibur

Unter die Exportrestriktionen für Russland wegen des Ukraine-Konfliktes fallen Additive für Synthesekautschuke offensichtlich nicht. Der größte russische Petrochemiekonzern Sibur, der auch Zulieferer für die Reifenindustrie ist, und die deutsche BASF haben ihre 2013 eingegangene Zusammenarbeit jedenfalls auf genau …

Selbstversorgung Indiens mit Synthesekautschuk ab 2017

Indien ist einer der größten Hersteller von Gummiprodukten weltweit und hat zahlreiche Reifenfabriken. Bei einem Totalverbrauch von 483.575 Tonnen Synthesekautschuk hatte das Land noch im vergangenen Geschäftsjahr 371.839 Tonnen laut offizieller Statistiken eingeführt. Damit trägt Synthesekautschuk mit knapp …

Zwei neue Synthesekautschuktypen von Sibur

Der größte russische petrochemische Konzern Sibur hat zwei neue Synthesekautschuktypen entwickelt, die vor allem hinsichtlich Reifenrollwiderstand und Reifengrip neue Dimensionen erschließen sollen, derzeit im Praxistest bei Kunden sind und ab 2015 im Werk Woronesch in die industrielle Fertigung …