Tag: Reuters

Vermeintlicher ist kein tatsächlicher Widerspruch im Hause Conti

Montag, 14. August 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Finanzvorstand Schäfer widerspricht Conti-Vorstandschef

Finanzvorstand Schäfer widerspricht Conti-Vorstandschef

Donnerstag, 10. August 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Kauft Michelin in Asien dazu?

Freitag, 10. Oktober 2014 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Bei Anruf nicht Reifenpannenservice, sondern Führerscheinentzug

Freitag, 19. Oktober 2007 | 0 Kommentare

Wie die Yahoo!News unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Reuters melden, ist ein österreichischer Autofahrer jetzt seinen Führerschein los, weil er nach einer Reifenpanne anstatt bei einem Pannenhilfsdienst versehentlich bei der Polizei angerufen hat. Da der Fahrer nämlich zu betrunken war, um selbst den Platten Reifen wechseln zu können, wollte er Kontakt mit einem Pannenhilfsdienst aufnehmen. Dabei verwechselte er offenbar dessen Nummer mit derjenigen des Polizeinotrufes. „Er hat die Notrufnummern durcheinander gebracht. Schon im Verlauf des Telefongespräches wurde deutlich, dass der Fahrer stark alkoholisiert war. Aus diesem Grund haben wir ein Einsatzfahrzeug zu ihm rausgeschickt.

Lesen Sie hier mehr

Investition in EM-Reifenproduktion bei Ceat

Montag, 19. Februar 2007 | 0 Kommentare

Der indische Reifenhersteller Ceat Ltd. will Reuters zufolge rund 700 bis 800 Millionen Rupien (zwischen zwölf und knapp 14 Millionen Euro) in ein EM-Reifenwerk investieren. Das ließ Chief Financial Officer K.J. Rao in einem Interview gegenüber der Nachrichtenagentur durchblicken. Den Ausstoß des geplanten neuen Werkes bezifferte er mit 30 bis 40 Tonnen pro Tag. Innerhalb der kommenden drei Quartale soll dadurch der Umsatzanteil von EM-Reifen am Gesamtumsatz des Unternehmens, der für das am 31. März endende Geschäftsjahr 2006/2007 auf 24 Milliarden Rupien (etwa 414 Millionen Euro) geschätzt wird, von derzeit etwa acht auf bis zu 15 Prozent zulegen..

Lesen Sie hier mehr

Bau einer Conti-Reifenfabrik in China immer wahrscheinlicher

Mittwoch, 23. November 2005 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Steht das geplante Hankook-Werk in Levice?

Donnerstag, 28. April 2005 | 0 Kommentare

Die Nachrichtenagentur „Reuters“ will erfahren haben, dass sich Hankook bei der Suche nach dem Standort für ein neues Reifenwerk für die Stadt Levice in der Slowakei entschieden haben soll. Levice liegt rund 130 Kilometer östlich der Landeshauptstadt Bratislava und unweit der slowakisch-ungarischen Grenze. Der koreanische Reifenhersteller selbst mag dies nicht bestätigen, es sei noch keine endgültige Entscheidung getroffen und deren Verkündung wird für Mitte Mai erwartet.

Lesen Sie hier mehr

Conti hat derzeit kein Interesse an Pirelli

Donnerstag, 28. April 2005 | 0 Kommentare

Nach der Übernahme von Phoenix könne sich Continental durchaus weitere Akquisitionen vorstellen. Eine Übernahme des italienischen Wettbewerbers Pirelli, die gemessen am Börsenwert möglich wäre, stehe allerdings nicht auf der Tagesordnung, meldet Reuters unter Bezug auf Aussagen von Conti-VV Manfred Wennemer vor der Wirtschaftspublizistischen Vereinigung in Düsseldorf und zitiert: „Ich sehe auf absehbare Zeit nicht, dass Conti und Pirelli zusammen gehen.“ Falls es dazu einst doch kommen sollte, käme eine feindliche Übernahme nicht in Frage.

Lesen Sie hier mehr

US-Großauftrag für Conti-ESP kommt von Chrysler

Freitag, 19. November 2004 | 0 Kommentare

Vor Monatsfrist hatte Continental schon berichtet, aus den USA von einem Autokonzern einen Großauftrag mit einem Volumen von 80 Millionen Euro zur Lieferung von ESP-Sicherheitssystemen erhalten zu haben. Damals ließ der Conti-Vorstandsvorsitzende Manfred Wennemer allerdings offen, um welchen Hersteller es sich dabei handelt. Laut „reuters.de“ soll ein Unternehmenssprecher dieses „Geheimnis“ nun gelüftet haben. Demnach verfüge Conti über den „Löwenanteil“ an einer Order mit einem Gesamtvolumen von 750.000 Einheiten, die Chrysler bekannt gegeben habe. Chrysler wolle – wie es in einer auf der Website veröffentlichten Meldung heißt – ab 2006 in dieser Größenordnung sportliche Geländewagen (SUV) in den USA serienmäßig mit ESP ausstatten. Aber auch 2005 sollen bereits einige SUV-Modelle mit dem Stabilitätsprogramm ausgerüstet werden..

Lesen Sie hier mehr

Conti-Werk Mayfield soll bleiben

Freitag, 30. April 2004 | 0 Kommentare

Die von Analysten erwartete Schließung eines Reifenwerkes in Nordamerika soll nun doch nicht stattfinden, meldet der Nachrichtendienst Reuters. Mit der Schließung eines US-Werkes war im Rahmen der Sanierungsbemühungen Continentals um das defizitäre Nordamerika-Geschäft gerechnet worden, weil der Reifenhersteller in den vergangenen Monaten immer wieder Produktionsverlagerungen vom Werk Mayfield (Kentucky), das von Continental immer als das unrentabelste in den USA bezeichnet worden war, in andere Werke vollzogen und in mehreren Etappen Beschäftigte entlassen hatte..

Lesen Sie hier mehr