Tag: Michael | Schwämmlein

„Europäischer Ehren-Runderneuerer“ Spuijbroek in Ruhestand verabschiedet

„Europäischer Ehren-Runderneuerer“ Spuijbroek in Ruhestand verabschiedet

Montag, 19. Februar 2018 | 0 Kommentare

Am vergangenen Freitag haben wichtige Weggefährten von Ruud Spuijbroek ihren „langjähriger Steuermann“ des europäischen Runderneuerungsverbandes BIPAVER und Generalsekretär des niederländischen Verbandes VACO im Rahmen eines Farewell-Events in Gernsbach im Nordschwarzwald in den Ruhestand verabschiedet. Spuijbroek-Nochfolger Tim van der Rijken vom BIPAVER und Hans-Jürgen Drechsler, Technischer Sekretär des europäischen Runderneuerungsverbands und gleichzeitig Geschäftsführer des deutschen BRV, würdigten noch einmal im Namen der Verbände offiziell die Verdienste des Niederländers für die Runderneuerung in Europa.

Lesen Sie hier mehr

Alligator: Provision für Reifenhändler

Alligator: Provision für Reifenhändler

Mittwoch, 13. April 2016 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Kraiburg Austria veranstaltet zweites „Retreading Gipfeltreffen“

Kraiburg Austria veranstaltet zweites „Retreading Gipfeltreffen“

Freitag, 3. Juli 2015 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Alles auf Anfang – 2018 startet neue Reifenmesse „Tire Cologne“

Alles auf Anfang – 2018 startet neue Reifenmesse „Tire Cologne“

Donnerstag, 30. Januar 2014 | 1 Kommentar

Erst mochte man gar nicht so recht glauben, was das Onlineportal Der Westen der Funke-Mediengruppe (früher WAZ-Mediengruppe, WAZ = Westdeutsche Allgemeine Zeitung) Mitte/Ende Januar da als eines der ersten Medien berichtete: Da ein Bürgerentscheid – wenn auch mit knapper Mehrheit (50,4 Prozent) – den Ausbau der Messe Essen gekippt hat, werde die Reifenmesse, die seit 50 Jahren in der Ruhrmetropole beheimatet ist, nach Köln abwandern hieß es da. Wie sich zwischenzeitlich herausgestellt hat, stimmt das zum Teil – zum Teil aber auch nicht: Erstmals wird es 2018 zwar wirklich eine Messe namens „The Tire Cologne“ in Köln geben, aber so wie es derzeit aussieht wohl auch weiterhin eine „Reifen“ in Essen. christian.marx@reifenpresse.de

Lesen Sie hier mehr

Michael Schwämmlein und Rema Tip Top gehen getrennte Wege

Montag, 18. März 2013 | 0 Kommentare

Michael Schwämmlein hat seine Zusammenarbeit mit der Rema Tip Top GmbH beendet. Wie es dazu einer Mitteilung des Unternehmens heißt, bedauere man den Entschluss des Director Global Business Segment Automotive. “Die Rema Tip Top GmbH baut auf Basis ihrer strategischen Weiterentwicklung das internationale Business Segment Automotive weiter aus, um dieses den aktuellen Marktgegebenheiten anzupassen. In einer Zeit, in der sich wirtschaftliche Schwergewichte global verschieben und Volatilität im Markt als Dauerzustand anzuerkennen ist, setzt das Unternehmen weiter auf dessen Leitfaktoren Flexibilität, schnelle Reaktions- und Anpassungsfähigkeit sowie Redundanz und Nachhaltigkeit”, wie es dazu in einer Mitteilung heißt. Michael Schwämmlein war im Sommer 2010 von Kraiburg Austria zu Rema Tip Top gewechselt. ab.

Lesen Sie hier mehr

(Service-)Zeiten ändern sich: Folgen der RDKS-Pflicht für Reifenwerkstätten

Donnerstag, 24. Januar 2013 | 0 Kommentare

Von vielen weit weniger bewusst wahrgenommen als die Einführung des EU-Reifenlabelings zum 1. November des zurückliegenden Jahres, sind zum selben Stichtag Reifendruckkontrollsysteme (RDKS bzw. in Englisch Tyre Pressure Monitoring Systems/TPMS) für neu homologierte Fahrzeuge obligatorisch geworden und werden es zwei Jahre später dann sogar für alle Neufahrzeuge sein. Das wird – da sind sich weite Teile der Branche einig – deutlich größere Auswirkungen auf den Reifenservice bzw. die Prozesse in den Werkstätten nach sich ziehen als das Labeling. Mitunter wird in diesem Zusammenhang sogar von nichts weniger als einer “Revolution” gesprochen – Grund genug also, sich intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen. christian.marx@reifenpresse.de .

Lesen Sie hier mehr

Rema Tip Top sieht sich gut gerüstet für 2013

Dienstag, 15. Januar 2013 | 0 Kommentare

Angesichts eines rückläufigen Absatzes im Reifenfachhandel spricht Michael Schwämmlein, Director Global Business Segment Automotive bei Rema Tip Top, im Zusammenhang mit dem abgelaufenen Jahr zwar von einer nicht zufriedenstellenden Geschäftsentwicklung für die Reifenbranche, doch mit Blick auf das eigene Unternehmen sieht ihm zufolge anders aus. “Für Rema Tip Top war das Geschäftsjahr 2012 aufgrund seines breiten Produktportfolios und der Servicephilosophie ‚Mehr als nur ein Produkt’ durchaus zufriedenstellend”, so Schwämmlein. Und das Unternehmen schaut ebenso positiv dem neuen Jahr entgegen und sieht sich nach seinen Worten mit einem “Komplettanbieterprogramm für die immer komplexer werdenden Anforderungen wie beispielsweise die RDKS-Thematik gut gerüstet”. Eher negativer Natur sind vor dem Hintergrund eines zuletzt allgemein stagnierenden oder gar negativen Wirtschaftswachstums dagegen seine Erwartungen für die Branche insgesamt. “Ersten Prognosen für das Jahr 2013 zufolge ist eine nachhaltige Besserung nicht in Sicht. Die nächsten zwei Geschäftsjahre werden zeigen, wie sich diese prognostizierten Trends weiter fortsetzen.

Lesen Sie hier mehr

Auch 2013 gibt’s wieder einen „Round Table Reifentechnik“

Auch 2013 gibt’s wieder einen „Round Table Reifentechnik“

Donnerstag, 5. April 2012 | 0 Kommentare

“Wir haben erneut ein erfolgreiches Treffen mit einem sehr regen und informativen Gedankenaustausch erlebt”, zieht Michael Schwämmlein, Director Global Business Segment Automotive bei Rema Tip Top und Organisator des “Round Table Reifentechnik”, ein positives Fazit der jüngsten Tagung, die Ende März in Poing stattfand. Erneut waren wieder rund 100 Gäste zu der inzwischen bereits 18. Ausgabe dieser alljährlich im Frühjahr terminierten Veranstaltung gekommen. Sie hat sich damit als Plattform rund um die Diskussion von Verbesserungen und Weiterentwicklungen im Bereich der Reifentechnik sowie zum Austausch von Informationen innerhalb der Branche mehr als etabliert. “Die Teilnehmer schätzen den ‚Round Table’ nicht nur als ideales Informationsforum, sondern bauen auch ihr Branchennetzwerk aus – diese Plattform bieten wir ihnen natürlich auch im nächsten Jahr gerne wieder an”, lässt Schwämmlein vor diesem Hintergrund keine Zweifel daran aufkeimen, dass es auch 2013 wieder einen “Round Table Reifentechnik” geben wird. Mehr Informationen zu der Tagung sowie auch alle Präsentationen der diesjährigen und früherer Ausgaben sind unter der Adresse www.rema-tiptop.de/portal/events-roundtablereifentechnik.html im Internet zu finden.

Lesen Sie hier mehr

EU-Regelungen sind Herausforderung für Runderneuerer

EU-Regelungen sind Herausforderung für Runderneuerer

Freitag, 23. Dezember 2011 | 0 Kommentare

Aus Brüssel rollen neue Veränderungen auf die Reifenindustrie zu. Ab 2012 tritt die überarbeitete UN-ECE-Regelung 117 in Kraft, die technische Vorschriften hinsichtlich Nasshaftung, Abrollgeräusch und Rollwiderstand bei unterschiedlichen Neureifentypen festlegen wird. Bis 2017 soll ein Vorschlag erarbeitet werden, der eine Integration von runderneuerten Lkw-Reifen in die Richtlinie erlaubt – denn diese gelten bislang als nicht klassifizierbarer “Sonderfall”. Vor allem die Runderneuerer von Lkw-Reifen sind jetzt gefordert, rechtzeitig zu partizipieren und so die Gesetzgebung proaktiv mitzugestalten. Unterstützung erhalten sie durch das BIPAVER-Re-Tyre-Projekt, das von der EU und der europäischen Runderneuerungsbranche gemeinsam umgesetzt wird. Dazu schreibt Michael Schwämmlein, Vertriebsleiter Automotive bei Rema Tip Top GmbH und technischer Consultant des BIPAVER, einen Sachstandsbericht.

Lesen Sie hier mehr

Deutsche Runderneuerer tragen Finanzierung des „Re-Tyre“-Projektes mit

Montag, 4. Juli 2011 | 0 Kommentare

Für den 1. Juli hatten der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) bzw. der europäische Runderneuerungsverband BIPAVER gemeinsam die deutschen Lkw-Reifenrunderneuerer zu einer Konferenz nach Frankfurt eingeladen, bei der es – wie es in der Einladung dazu hieß – um nichts weniger als die Zukunft der mittelständischen Unternehmen gehen sollte. Als lebenserhaltende Maßnahme ruhen die Hoffnungen der Branche auf dem inzwischen in “Re Tyre” umbenannten Projekt, das im Rahmen der Zusammenkunft der deutschen Runderneuerer einerseits im Detail vorgestellt wurde und um dessen Mitfinanzierung durch die Unternehmen es andererseits aber auch ging. Denn alles in allem sind 2,5 Millionen Euro sind für “Re Tyre” veranschlagt, von denen die EU allerdings 72 Prozent bzw. 1,8 Millionen trägt. Weitere 700.000 Euro müssen also von der Branche zur Verfügung gestellt werden, wobei 460.000 Euro von einem Konsortium bestehend aus Verbänden (BIPAVER, Vaco, BRV, AIRP, AER, SVP), ausgewählten Runderneuerern (Banden Plan, Reifen Ihle, Insa Turbo, Carling, Bandvulk) sowie dem Laufstreifenhersteller Kraiburg und den Prüforganisationen Dekra bzw. Idiada beisteuert werden. Die verbleibenden 240.000 Euro müssen also die europäischen Runderneuerungsbetriebe selbst stemmen. Gemäß der Anzahl der jeweiligen Runderneuerer in den verschiedenen Ländern bzw. dem Marktanteil in Europa wurde bei der BIPAVER-Tagung im Rahmen der Autopromotec in Bologna (Italien) ein Verteilerschlüssel erstellt, wonach rund 24,4 Prozent dieses Betrages bzw. etwa 60.000 auf die knapp 60 Runderneuerer in Deutschland entfallen. Bei der BRV-/BIPAVER-Runderneuerungskonferenz in Frankfurt gaben die Teilnehmer ihre Zustimmung, die Finanzierung des “Re-Tyre”-Projektes mit je 1.000 Euro pro Betrieb mittragen zu wollen. Das Votum der etwa 35 bis 40 Anwesenden war einstimmig, sodass nach der Ende August bzw. Anfang September geplanten Unterzeichnung der Verträge in Brüssel mit den Arbeiten an dem Projekt bzw. der Studie begonnen werden kann, für die etwa drei Jahre veranschlagt sind. christian.

Lesen Sie hier mehr