Tag: Jim | Micali

Noch ein Aufsichtsratsposten für ehemaligen Michelin-Manager

Dienstag, 14. Februar 2012 | 0 Kommentare

Vor etwa dreieinhalb Jahren ist James M. Micali, bis dahin Präsident und Chairman von Michelin Nordamerika, in den Ruhestand getreten, seitdem sammelt er Aufsichtsratsposten. Jetzt ist Micali vom Hersteller von Verpackungsmaterialien Sonoco (Hartsville/South Carolina) in den Board of Directors berufen worden.

Lesen Sie hier mehr

Jim Micali übernimmt erneut Chairman-Funktionen

Mittwoch, 3. Juni 2009 | 0 Kommentare

Auch wenn James M. Micali im vergangenen August als Chairman und Präsident von Michelin Nordamerika ausschied und sich in den Ruhestand verabschiedete, hat der ehemalige Michelin-Manager erneut einen Vorstandsposten angenommen. Er ist nun zum Chairman von Autotex benannt worden, einem Unternehmen mit Sitz in South Carolina, das gerade aus Milliken & Company ausgegliedert wird und sich unter anderem auf Textilien für die Automobilindustrie spezialisiert hat.

Lesen Sie hier mehr

Weiterer Aufsichtsratsposten für Micali

Freitag, 6. März 2009 | 0 Kommentare

Bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im August 2008 war James M. “Jim” Micali Chairman und Präsident von Michelin Nordamerika. Jetzt hat ihn die American Tire Distributors Holdings (ATD) in den Aufsichtsrat berufen. ATD ist ein bedeutender amerikanischer Großhändler und gehört der Investcorp S.A..

Lesen Sie hier mehr

“Keine Panik” bei Michelin Nordamerika

Montag, 17. November 2008 | 0 Kommentare

Nachdem Jim Micali in den Ruhestand gewechselt ist, steht seit Kurzem Dick Wilkerson an der Spitze von Michelin North America. Der Wechsel erfolgte in einer Zeit, die gekennzeichnet ist von einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld: Infolge der schwachen Konjunktur ist die Nachfrage nach neuen Autos und damit auch Erstausrüstungsreifen zurückgegangen, während zugleich sinkende Fahrleistungen der Verbraucher den Reifenabsatz im Ersatzgeschäft schrumpfen lassen. Und damit – glaubt Wilkerson – ist das Ende der Fahnenstange offensichtlich noch nicht erreicht. “Wir gehen davon aus, dass 2009 noch schlechter wird als das Jahr 2008”, hat er in diesem Zusammenhang gegenüber Greenville Online zu Protokoll gegeben. “Das ist jedoch kein Grund, in Panik zu verfallen. Wir befinden uns nicht in einer Krise”, wird er darüber hinaus zitiert.

Lesen Sie hier mehr

Entwicklung der Häfen hat Einfluss auf Michelin-Investitionen

Mittwoch, 6. August 2008 | 0 Kommentare

Früher seien Bundesstaaten wie Georgia oder North Carolina die Wettbewerber bei Investitionen gewesen, heute ist es die ganze Welt, sagt der scheidende Präsident und Chairman von Michelin Nordamerika Jim Micali gegenüber der lokalen Presse. Heute sind der Reifenhersteller und BMW Manufacturing die stärksten Nutzer der Häfen von South Carolina, deren Ausbau beeinflusst die Wettbewerbsfähigkeit der dortigen Michelin-Fabriken maßgeblich. Micali plädiert für den umgehenden Neubau eines Hafens am Standort Jasper County.

Lesen Sie hier mehr

Michelins Nordamerika-Präsident wird Rechtsberater

Donnerstag, 15. Mai 2008 | 0 Kommentare

Jim Micali, noch bis August President und Chairman von Michelin North America, wird sich nach Beendigung seiner beruflichen Laufbahn als Senior Business Advisor und Rechtsberater bei einer Anwaltskanzlei engagieren. Der 60-jährige Amerikaner Micali war seit 31 Jahren für den französischen Reifenhersteller tätig..

Lesen Sie hier mehr

Michelins Nordamerikachef will sich in den Ruhestand verabschieden

Dienstag, 22. Januar 2008 | 0 Kommentare

(Tire Review/Akron) Jim Micali (60), Chairman, seit zwölf Jahren Präsident und CEO bei Michelin Nordamerika (MNA), hat angekündigt, sich im August in den Ruhestand verabschieden zu wollen. Dick Wilkersin, derzeit verantworlich für das Personalwesen sowie Umweltfragen bei MNA und seit 28 Jahren im Unternehmen, soll an seine Stelle treten. Micali gehört aktuell auch dem acht Personen zählenden „Executive Council“ des Mutterkonzerns an und wird diesen Posten mit Eintritt in den Ruhestand ebenfalls an Wilkerson abtreten, bleibt dem Unternehmen allerdings in beratender Funktion verbunden.

Lesen Sie hier mehr