Tag: Heinz-Theo | Pecher

Aktiv Reifen-Service AG streicht die Segel

Mittwoch, 27. April 2005 | 0 Kommentare

Am 26. April hat die Aktiv Reifen-Service AG (ARS) beim Amtsgericht Hamburg einen Insolvenzantrag gestellt. Als Grund dafür nannte Heinz-Theo Pecher, Vorstand der erst zu Beginn des Jahres mit zwölf Gesellschaftern gestarteten Reifenhandelskooperation, auf Nachfrage der NEUE REIFENZEITUNG das „Abspringen eines Hauptsponsors“ vonseiten der Reifenindustrie. Ohne diese Kernmarke bzw. einen entsprechenden Ersatz, der in die Bresche springt, hat Pecher keine Perspektiven mehr für die ARS gesehen. Nichtsdestotrotz hatte man in Hamburg bis zuletzt gehofft, ein Insolvenzverfahren noch abwenden zu können. Selbst gestern – nach Stellen des entsprechenden Antrags beim Hamburger Amtsgericht – sprach Pecher gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG von ausstehenden Gesprächen, die unter Umständen eine Wende hätten bringen können. Seit heute Mittag ist jedoch klar, dass daraus nichts mehr wird..

Lesen Sie hier mehr

ARS AG: Keine Neuigkeiten aus Hamburg

Samstag, 18. Dezember 2004 | 0 Kommentare

Gegenüber der Neue Reifenzeitung erklärte Theo Pecher, Vorstandsvorsitzender der neu gegründeten ARS AG, bis zum Jahresende 2005 vermutlich etwa 100 Reifenfachbetriebe als Aktionäre gewonnen zu haben. Pecher ist zwar in ständigen Gesprächen mit Vertretern der Reifenindustrie, aber er ist bisher immer noch nicht in der Lage oder willens, seinen Gesprächspartner Klarheit zu verschaffen, um welche Betriebe es sich handelt. Lediglich Egon Straub hat sich zur ARS AG bekannt.

Lesen Sie hier mehr

ARS will 100 Aktionäre (Update)

Samstag, 13. November 2004 | 0 Kommentare

Die neu gegründete ARS AG will bis zum Jahresende 2005 bis zu 100 Aktionäre gewonnen haben, die über ein Einkaufsvolumen auf Nettobasis von deutlich mehr als 100 Millionen Euro verfügen; das erklärte der Vorstandsvorsitzende Theo Pecher im Gespräch mit Neue Reifenzeitung. Nicht allein das dem der VRG nachempfundene Firmenlogo unterstreicht die Vermutung, dass es sich bei der ARS um eine Nachfolgegesellschaft der VRG handelt. Zu dieser zählt -wie bereits berichtet- das Reifenhandelsunternehmen Straub mit allen Niederlassungen. ARS wird auch mit Partnern zusammenarbeiten und nicht alles allein entwickeln. So wird das Leasinggeschäft mit der zur Goodyear Dunlop-Gruppe gehörenden GDHS abgewickelt..

Lesen Sie hier mehr

ARS Aktiv Reifen-Service AG stellt sich vor

Donnerstag, 21. Oktober 2004 | 0 Kommentare

Der Sitz der ARS AG ist in 22419 Hamburg, Oehleckerring 6a und damit in umittelbarer Nähe des Hamburger Flughafens. Die Gesellschaft ist telefonisch erreichbar unter 040-317030-0 und per Fax unter 040-317030-79. Die ARS AG hat viel vor und sieht sich bereits jetzt personell als gut gewappnet, um durchstarten zu können. Heinz-Theo Pecher wird auf ASR-Unterlagen als Vorstand vorgestellt. Ihm zur Seite stehen Andreas Schuck (Prokurist/Buchhaltung), Tobias Wendorf (Leiter Einkauf), Christel Harbeck (Sekretariat/Warenwirtschaft) und Markus Pedersen (IT-Systemadministration). Die Gesellschaft will ihre Geschäftstätigkeit offiziell zum 1.

Lesen Sie hier mehr

Spaltpilz bei point S – Theo Pechers Liste “Aktion geheim.”

Mittwoch, 20. Oktober 2004 | 0 Kommentare

Wie die NEUE REIFENZEITUNG bereits am 17. September berichtete, droht der point S ein kleiner Spaltpilz. Hieß es zunächst, die Offiziellen der neuen Organisation wollten ihr Vorhaben Anfang Oktober präsentieren, ist das Datum nun auf Anfang Januar 2005 verschoben worden. Theo Pecher, designierter Vorstandsvorsitzender dieser noch zu gründenden neuen Kooperation, die in Hamburg/Norderstedt ihren Sitz nehmen und unter dem Namen ARS AG (Aktiv Reifen-Service) firmieren soll, führt momentan recht unverbindliche Vorgespräche mit Vertretern verschiedener Reifenhersteller. Eine Entscheidung über eine Belieferung machen dem Vernehmen nach einige Reifenhersteller von konkreteren Gesprächen abhängig. Dabei ist unklar, ob Pecher ein solch umfassendes Mandat von den zum Beitritt bereiten etwa 30 unabhängigen Reifenhändlern bereits bekommen hat. Auf Anfrage einiger point S-Kollegen soll Egon Straub, Reifenhändler aus Bad Schussenried, einen Wechselwillen weiterhin bestritten haben. Allerdings taucht sein Name auf einer von Theo Pecher herumgereichten Liste ("Aktion geheim") auf. Offizielle Stellungnahmen der point S liegen nicht vor.

Lesen Sie hier mehr

Spalten sich Mitglieder von point S ab?

Freitag, 17. September 2004 | 0 Kommentare

Wie sich derzeit langsam unter Marktteilnehmern herumspricht, könnte es demnächst zur Neugründung einer Kooperation auf dem deutschen Reifenmarkt kommen. Wie aus nicht zitierwilligen Quellen zu hören ist, stünden derzeit bis zu 30 vormalige VRG-Mitglieder bei point S vor dem Austritt. Offiziell werde für den 1. Oktober eine Ankündigung erwartet, heißt es weiter, die grundsätzliche Entscheidung point S zu verlassen, sei bereits gefallen. Dem Vernehmen nach gehe es dabei um eine Gruppe point S-Händler, die sich um Eugen Straub aus Bad Schussenried in Baden-Württemberg sammeln. Wie aus point S-nahen Kreisen zu erfahren ist, werde ein Austritt Straubs aus der Kooperation ausdrücklich begrüßt. Ebenfalls, so ist weiter zu hören, sei auch der frühere VRG-Geschäftsführer Heinz-Theo Pecher an dem kollektiven Austritt der point S-Händler beteiligt. Pecher war nach der Fusion der beiden Kooperationen als Geschäftsführer zuständig für VRG/Reifen-Ring, verließ aber point S bereits zum 31. Mai dieses Jahres vorzeitig auf eigenen Wunsch.

Lesen Sie hier mehr

Heinz-Theo Pecher verlässt point S vorzeitig

Dienstag, 11. Mai 2004 | 0 Kommentare

Schon zum 31. Mai 2004 verlässt Heinz-Theo Pecher die Kooperation point S. Bereits im Februar hatte Pecher sein Anstellungsverhältnis zum 31.12. dieses Jahres beendet. Nun habe der point S-Mitgeschäftsführer aus gesundheitlichen Gründen darum gebeten, diesen Termin auf den 31. Mai 2004 vorzuziehen. Der Gesellschafterrat habe diesem Wunsch entsprochen, teilt Wolfgang Wenzel, Vorsitzender des Gesellschafterrates, mit..

Lesen Sie hier mehr

point S stellt sich neu auf

Mittwoch, 18. Februar 2004 | 0 Kommentare

Der Aufsichtsrat der point S International AG hat bei seiner letzten Sitzung am 10.2.2004 entschieden, dass Heinz-Werner Knörnschild in einem angemessenen Zeitraum ausschließlich als Vorstandsvorsitzender der point S international AG tätig sein wird. Er beendet damit seine Doppelfunktion als einer der beiden Geschäftsführer der point S-Gesellschaften und als Vorstandsvorsitzender der point S international AG. Diese Entscheidung wurde am 16.2.2004 vom Gesellschafterrat der point S Deutschland GmbH bestätigt. Im Rahmen der Umstrukturierung wird die point S Deutschland GmbH zu einem Dienstleister für die Gesellschafter umgebaut. Im Zuge dieser Umorganisation soll für die point S Deutschland GmbH eine neue Geschäftsführung aufgebaut werden.

Lesen Sie hier mehr

VRG, Heymann, Pecher: Schön wie das Hornberger Schießen

Mittwoch, 2. Juli 2003 | 0 Kommentare

Zum Schluss teilten die Parteien im Vorjahr wechselseitig nochmals kräftig aus. Der langjährige VRG-Geschäftsführer Klaus Heymann hielt mit seiner Meinung über den Nachfolger Theo Pecher ebenso wenig hinter dem Berg als mit seiner Meinung über Beiräte wie Klessinger, Pongratz und Straub. Was Heymann als zulässige Meinungsäußerung sah, wertete die Gegenseite anders. Und so mussten sich die Herren ganz dringend mal eben echauffieren, verweigerten Heymann offenbar ohne Angabe stichhaltiger Gründe die Entlastung und zeigten ihn zudem wegen Beleidigung an. Ein Jahr später, am 14. Juni, wurde Heymann dem Vernehmen nach nun mit 97 Prozent der gültigen Gesellschafterstimmen entlastet. Offenbar war ihm nichts vorzuwerfen. Auch die Strafanzeige entpuppte sich als Schlag ins Wasser, die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren eingestellt. Das hätte man alles besser und eleganter haben können.

Lesen Sie hier mehr

Biathlon-Star Frank Luck zu Gast auf dem Pirelli-Messestand

Montag, 25. November 2002 | 0 Kommentare

Am 29. November wird der zweifache Biathlon-Olympiasieger und neunmalige -weltmeister Frank Luck ganztägig den Pirelli-Messestand auf der Essener Motorshow besuchen. Neben der offiziellen Vertragsunterzeichnung zu seinem Engagement als exklusiver Winter-Werbebotschafter für Pirelli in Zusammenarbeit mit der Handelskooperation VRG wird Luck Autogrammwünsche erfüllen.

Lesen Sie hier mehr