Tag: Harm J. | Voortman

VMI Group weiht neue Fabrik in Polen ein – Höhere Wettbewerbsfähigkeit

VMI Group weiht neue Fabrik in Polen ein – Höhere Wettbewerbsfähigkeit

Donnerstag, 7. September 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

VMI Group baut neue Produktionsstätte in Polen

VMI Group baut neue Produktionsstätte in Polen

Donnerstag, 10. November 2016 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

VMI Group erzielt Etappensieg gegen chinesische Patentkopierer

Donnerstag, 27. Oktober 2016 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

VMI Group geht juristisch gegen chinesischen Maschinenhersteller vor

Dienstag, 13. September 2016 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

VMI Group geht weiter hart bei IP-Rechtsverletzungsfällen vor

VMI Group geht weiter hart bei IP-Rechtsverletzungsfällen vor

Freitag, 12. Februar 2016 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

VMI Group geht gegen Raubkopierer aus China vor

Freitag, 8. August 2014 | 1 Kommentar

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

VMI Group investiert „beträchtlich“ in ihre Erweiterung – Neue Fabrik

VMI Group investiert „beträchtlich“ in ihre Erweiterung – Neue Fabrik

Donnerstag, 27. März 2014 | 0 Kommentare

Die VMI Group will noch im Laufe dieses Jahres ein umfassendes Expansionsprojekt umsetzen. Berichten zufolge wolle der Maschinen- und Anlagenbauer, in dessen Sortiment kaum etwas fehlt, das in einer Reifenfabrik gebraucht werden könnte, am Stammsitz im niederländischen Epe eine neue 4.200 m² große Fabrik sowie ein neues „R&D and Engineering Office“ für 150 bis 200 zusätzliche Ingenieure bauen. Außerdem würden die bestehenden Gebäude restrukturiert werden, um eine noch schlankere Produktion zu ermöglichen.

Lesen Sie hier mehr

Dirk Reurslag wird Vice President Sales & Projects bei VMI

Montag, 6. September 2010 | 0 Kommentare

Bereits mit Wirkung zum 16. August ist Dirk Reurslag zum neuen Vice President Sales & Projects der VMI-Gruppe ernannt worden. Er folgt damit auf Harm Voortman, der seit Kurzem als CEO des Unternehmens fungiert. Reurslag arbeitet bereits seit 1994 im Verkaufs- und Projektteam von VMI, zuletzt zeichnete er in den Märkten Europa, Russland und des Mittleren Ostens für den Vertrieb von Produktionsequipment für die Reifen- und Kautschukindustrie verantwortlich. “Die VMI-Vertriebsorganisation wird zugleich neu aufgestellt, um besser den Anforderungen des Marktes gerecht zur werden und der zunehmenden Bedeutung des asiatischen Marktes Rechnung zu tragen”, so das in den Niederlanden beheimatete Unternehmen, das für sich selbst die Technologieführerschaft in Bezug auf Lösungen für die Reifenproduktion reklamiert. Vertreten ist es mit Verkaufsbüros außer in seinem Heimatland auch in Russland, den USA, Brasilien, China und Malaysia vertreten ist – die Produktion seiner Maschinen hat VMI in den Niederlanden, China und Brasilien konzentriert.

Lesen Sie hier mehr

VMI Group befördert Voortman zum President und CEO

VMI Group befördert Voortman zum President und CEO

Donnerstag, 3. Juni 2010 | 0 Kommentare

Die VMI Group hat einen neuen Präsidenten und CEO. Wie das niederländische Unternehmen meldet, wird Harm Voortman zum 1. Juli diese Spitzenfunktion übernehmen.

Lesen Sie hier mehr

Tires & Rubber – Russisches Podium

Tires & Rubber – Russisches Podium

Mittwoch, 2. April 2008 | 0 Kommentare

Wenn wir heute über den russischen Markt nachdenken, dann kommen den meisten von uns in Westeuropa vor allem zwei Gedanken: der Reifenmarkt ist bzw. wird ein riesiger Markt sein und wir wissen in der Regel nicht allzu viel über ihn und seine Unternehmen. Einer der Gründe, der die zweite Annahme zulässt, obwohl eben auch die erste gilt, ist: Aus Russland heraus werden kaum Reifen nach Westeuropa exportiert. Der Markt – so scheint es uns – ist weitgehend geschlossen und scheint lediglich Importe zu fördern. Andererseits sind die Handelsbeziehungen westlicher Hersteller und (Groß-)Händler zumeist nicht sonderlich etabliert. Der Markt, so ist zu hören, ist außerdem dermaßen in Bewegung, dass Unternehmen schon hartnäckig sein müssen, wenn sie ihre geschäftlichen Beziehungen dorthin aufrechterhalten wollen. Die Branchenmesse „Tires & Rubber“, die vom 4. bis zum 7. März in Moskau stattfand, schürt den Eindruck, dass die Berührungspunkte zwischen dem russischen und dem westeuropäischen Markt weiterhin selten bleiben, obwohl Russland mehr und mehr aus dem Dunkel auftaucht.

Lesen Sie hier mehr