Tag: Cyril | Versteeg

Van den Ban investiert weiter in Produkte, Marken und Logistik

Van den Ban investiert weiter in Produkte, Marken und Logistik

Freitag, 3. Juni 2016 | 0 Kommentare

Der Erfolg eines Großhändlers hängt entscheidend davon ab, einen Mehrwert bieten zu können, ist Cyril Versteeg überzeugt, Commercial Manager bei Van den Ban. Doch dieses Prinzip habe sich im Laufe der Zeit verändert. Während der Mehrwert seit jeher im Kern eines jeden Großhandelsgeschäftes steckte, habe der Markt Van den Ban und andere Reifengroßhändler dazu gebracht, sich ganz neuen Anforderungen zu stellen. Heute gehe es etwa mehr als je zuvor, zusätzlich zum allumfassenden und – wenn möglich – exklusiven Produktangebot auch um schnelle und genaue Lieferungen.  Dieser Beitrag ist in der Mai-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG erschienen, die Abonnenten hier auch als E-Paper lesen können.

Lesen Sie hier mehr

Van den Ban in Essen: „Wir sind mehr als ein Reifenlieferant“

Van den Ban in Essen: „Wir sind mehr als ein Reifenlieferant“

Montag, 25. April 2016 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Van den Ban geht mit mehr Winterreifen in die Saison

Dienstag, 20. September 2011 | 0 Kommentare

Der Reifengroßhändler Van den Ban Autobanden B.V. (VDB, Hellevoetsluis/Niederlande) hat gegenüber den Vorjahren nach eigenen Angaben sein Winterreifensortiment beträchtlich ausgeweitet. Cyril Versteeg, kaufmännischer Direktor des Unternehmens: “Van den Ban geht von einer erheblich höheren Marktnachfrage aus. Aufgrund des strengen Winters vor einem Jahr ist sich der Verbraucher der Notwendigkeit und der Vorteile von Winterreifen bewusster geworden.”.

Lesen Sie hier mehr

Van den Ban: Neuer Logistikspezialist modernster Güte

Van den Ban: Neuer Logistikspezialist modernster Güte

Dienstag, 2. Februar 2010 | 0 Kommentare

Die Distributionsabläufe im deutschen und im internationalen Reifenhandel stützen sich heute mehr denn je auf die Kompetenzen von Reifengroßhändlern. Während diese Unternehmen früher in der Regel durch Preisvorteile punkteten, da sie ihre Produkte gleich containerweise beziehen konnten, kommt heute noch das Dienstleistungsangebot hinzu, das es den meisten Reifenhändlern unmöglich macht, ohne Großhändler auszukommen. Grossisten sind schnell, sie bieten in der Regel alles aus einer Hand und sie nehmen dem Handel die lästige und kostenintensive Lagerhaltung ab. Großhändler sind heute Logistikexperten und bieten weit mehr als nur Reifen. Ein Besuch bei Van den Ban Autobanden in den Niederlanden zeigt, wie sich Großhändler unter den veränderten Marktbedingungen weiterentwickeln. .

Lesen Sie hier mehr

Van den Ban geht mit neuem Lager ins Wintergeschäft

Van den Ban geht mit neuem Lager ins Wintergeschäft

Donnerstag, 6. August 2009 | 0 Kommentare

Mit der Eröffnung des neuen Lagers kann der niederländische Großhändler Van den Ban Autobanden regelmäßig über rund 1,5 Millionen Reifen direkt ab Lager ausliefern. Während der kommenden Wintersaison, so das Unternehmen mit Sitz in Hellevoetsluis in der Nähe von Rotterdam, werde man ständig rund eine halbe Million der gängigsten Winterreifen auf Lager haben, wobei man insbesondere auf die “richtige Mischung” von Premiumprodukten, Exklusiv- und Eigenmarken, Standard-Pkw-Reifen bis hin zu 4x4-/SUV- und LLkw-Reifen Wert legt. Selbst Notlaufreifen mit Winterprofil und Ganzjahresreifen sind Teil des umfangreichen Sortiments. “Wir können alle Marktsegmente direkt bedienen”, erklärt Cyril Versteeg, Commercial Manager bei Van den Ban, “von Budget- bis zu den Premiummarken, von Reifen in 13 Zoll bis hin zu den ganz großen SUV-Reifen.” Es sei wesentlicher Bestandteil des Geschäftsmodells, dass man Kunden ungern auf später vertröstet. “Wir sind sehr stolz auf unseren Lagerbestand an Winterreifen und können uns dabei insbesondere auf unsere Eigenmarken Blackstone und die kürzlich erweiterte Marke Novex stützen.

Lesen Sie hier mehr

Van den Ban gut auf die Winterreifensaison vorbereitet

Van den Ban gut auf die Winterreifensaison vorbereitet

Dienstag, 9. September 2008 | 0 Kommentare

Der holländische Reifengroßhändler Van den Ban (Hellevoetsluis) geht bestens vorbereitet in die Winterreifensaison. Insgesamt sind 1,1 Millionen Reifen auf Lager, allein 450.000 davon sind Spezialisten für die kalte Jahreszeit. Das Unternehmen weist explizit darauf hin, dass sich dieser Vorrat aus einem guten Mix von Premiummarken, Private Labels und exklusiv vom Unternehmen vertretenen Reifenmarken zusammensetzt. Gleiches gilt für die Segmentierung der Produkte: Neben Standardgrößen sind auch UHP-Winterversionen, 4x4-/SUV- und LLkw-Ausführungen gut sortiert und reichlich vorrätig. „Wir können alle Segmente des Marktes bedienen“, sagt Commercial Manager Cyril Versteeg.

Lesen Sie hier mehr

Happy Hour bei Van den Ban auf der Reifenmesse

Happy Hour bei Van den Ban auf der Reifenmesse

Montag, 7. Juli 2008 | 0 Kommentare

An den drei vollständigen Messetagen Dienstag, Mittwoch und Donnerstag gab’s bei der Van den Ban Autobanden BV (Hellevoetsluis) jeweils zum Tagesabschluss auf dem Stand eine „Happy Hour“ nach all dem Messestress. Man wolle auch „eine gute Show“ bieten, so Ellen van den Broek aus der Marketingabteilung. Das Unternehmen hat sich auf einem neuen, größeren zwei-etagigen Stand mit einem ausgewogenen Produktportfolio präsentiert.

Lesen Sie hier mehr

Van den Ban: Flamingo wird Blackstone

Montag, 13. August 2007 | 0 Kommentare

Seit rund 30 Jahren vertreibt der holländische Reifengroßhändler Van den Ban Autobanden B.V. nun schon die Eigenmarke Flamingo. Dieser Markenname soll jetzt schrittweise in „Blackstone“ geändert werden. Das Sortiment der in Europa im Namen von Van den Ban gefertigten Reifenmarke besteht gegenwärtig aus drei Profilen: CD1000, CD2000 und CD3000; die Dimensionspalette reicht dabei bis zu 235/40 R18, wozu auch Winterreifen unter der Bezeichnung „Flamingo Alaska“ gehören. Das Re-Branding werde ab diesem Herbst mit den Winterreifen beginnen und dann im kommenden Jahr mit den Sommerreifen fortgesetzt werden. Wie Commercial Manager Cyril Versteeg erklärt, habe man den Vertrieb der Eigenmarke Flamingo in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausbauen können, was zu einer Kommunikation in immer mehr Sprachen geführt habe. Folglich sei ein neuer Name ratsam gewesen, so Versteeg weiter..

Lesen Sie hier mehr

Neues SUV-Profil der Marke Novex von Van den Ban

Neues SUV-Profil der Marke Novex von Van den Ban

Freitag, 23. März 2007 | 0 Kommentare

Der niederländische Reifengroßhändler hat die Angebotspalette seiner bei Cheng Shin/Maxxis gefertigten Eigenmarke Novex um ein neues Profil für SUVs (Sport Utility Vehicles) erweitert. „Es gibt keinen Zweifel daran, dass die Nachfrage nach SUV-Reifen im deutschen wie im europäischen Markt weiter wächst. Mit dem SUV-Reifen unserer Eigenmarke Novex wollen wir an diesem erwarteten Wachstum partizipieren und unseren Handelspartnern gleichzeitig die Gelegenheit geben, ihre Geschäfte mit dieser Marke auf eine breitere Basis zu stellen. Schließlich umfasst das Novex-Produktprogramm allein für die kalte Jahreszeit mittlerweile mehr als 50 verschiedene Ausführungen an Winterreifen, und die Marke gewinnt zunehmend an Ansehen in der Branche“, ist Cyril Versteeg, Commercial Manager bei Van den Ban, überzeugt. Angeboten werden soll der neue SUV-Reifen in 16 Dimensionen angefangen bei 205/70 R15 96 bis hin zu 275/40 R20 106 sowie mit den Geschwindigkeitsindizes H, V und W. .

Lesen Sie hier mehr

Van den Ban reist mit Handelspartnern nach Südafrika

Van den Ban reist mit Handelspartnern nach Südafrika

Montag, 11. Dezember 2006 | 0 Kommentare

Reifenhändler von der Notwendigkeit einer Bestellung zu überzeugen gelingt manchmal über den richtigen Preis, manchmal über zusätzliche Incentives und natürlich in der Regel über den Hinweis auf die entsprechende Qualität eines Reifens. Um Händler indes langfristig an sich und eine bestimmte Marke – gerade eine Eigen- oder Exklusivmarke – zu binden, hat inhaltliche Überzeugungsarbeit jedenfalls noch immer geholfen. Folglich ist ein Besuch der Fabrik, in der die zu vermarktenden Reifen gefertigt werden, eine ausgezeichnete Argumentationshilfe.

Lesen Sie hier mehr