Tag: Cabot Corp.

Industrieruße werden in der EMEA-Region teurer

Industrieruße werden in der EMEA-Region teurer

Montag, 29. Mai 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Neue Struktur bei Cabot

Mittwoch, 21. Januar 2015 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Umweltfreundlichere Cabot-Rußproduktion

Mittwoch, 20. November 2013 | 0 Kommentare

Die US-amerikanischen Cabot Corporation, die unter anderem auch die Reifenindustrie mit ihren Rußen beliefert, will das in der Reifenproduktion eingesetzte Material zukünftig umweltfreundlicher herstellen. Dazu hat sich das Unternehmen gegenüber der Environmental Protection Agency (EPA) der Vereinigten Staaten verpflichtet. Die Vereinbarung beinhaltet eine Reduktion der Cabot-Emissionen an Stickoxiden, Schwefeldioxid sowie von Partikelemissionen und bezieht sich auf die drei US Werke in Franklin und Ville Platte (Louisiana) sowie Pampa (Texas). Da man sich dem Thema Nachhaltigkeit verpflichtet fühle, habe man sich mit der EPA auf neue Emissionsgrenzwerte verständigt, erklärt Cabot-Präsident und -CEO Patrick Prevost. cm

Lesen Sie hier mehr

Erholung im Reifengeschäft, bessere Cabot-Bilanz

Donnerstag, 31. Oktober 2013 | 0 Kommentare

Die Cabot Corporation (Boston) hat die Bilanz des Geschäftsjahres 2013 präsentiert. In der mit etwa 55 Prozent Anteil am Konzernumsatz von 3,463 Milliarden US-Dollar (nach einem Konzernumsatz von 3,3 Milliarden US-$ im Vorjahr) größten Konzernsparte Reinforcement Material ragen die beiden Produktgruppen Ruße und Elastomere heraus, mit denen vor allem die Reifenindustrie beliefert wird. Cabot-Präsident und -CEO Patrick Prevost verzeichnet einen zwar noch schwachen, aber immerhin steigenden Bedarf der europäischen Reifenproduzenten, Wachstum in Südamerika und Asien, eine Erholung des amerikanischen Reifenersatzgeschäftes, allerdings stehe die heimische Industrie unter dem Druck von Reifenimporten. Erst vor wenigen Monaten hat Cabot den Bau eines chinesischen Rußwerkes abgeschlossen. dv

Lesen Sie hier mehr

Mexikanischer Reifenrußhersteller bald vollständig in Cabot-Hand

Montag, 17. Juni 2013 | 0 Kommentare

Der internationale Reifenrußhersteller Cabot Corporation (Boston/USA) übernimmt – vorbehaltlich der zuständigen Behörden – für 105 Millionen US-Dollar die 60 Prozent der mexikanischen Grupo Kuo S.A.B. de C.V. am Joint-Venture NHUMO S.A de C.V. NHUMO ist der führende Carbon-Black-Hersteller Mexikos, Cabot will mit dieser strategischen Akquisition wachsenden Bedarf in Nordamerika befriedigen. Cabot hat 18 Rußfabriken weltweit, in dem Joint Venture war das Unternehmen seit 1990 engagiert. Die Fabrik in Altamira hat eine Jahreskapazität von 140.000 Tonnen und hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von 41 Millionen Dollar generiert.

Lesen Sie hier mehr

Malaysisches Rußwerk vor der Schließung

Freitag, 26. April 2013 | 0 Kommentare

Die Cabot Corporation (Boston/USA) hat angekündigt, das als ineffizient geltende Joint-Venture-Werk zur Herstellung von Rußen Cabot Malaysia Sdn. Bhd. (CMSB) in Port Dickson Ende Juli schließen zu wollen. Die Belieferung von Kunden in Südostasien durch Bestände soll noch einige Zeit fortgesetzt, sukzessive aber durch effizientere Fabriken in der Region fortgesetzt werden. An der CMSB, die etwa 90 Menschen beschäftigt, hält Cabot 51 Prozent der Anteile. dv.

Lesen Sie hier mehr

Neues Logo für Cabot

Neues Logo für Cabot

Mittwoch, 13. März 2013 | 0 Kommentare

Der amerikanische Chemiekonzern Cabot Corporation (Boston), der einer der weltweit größten Rußlieferanten für die Reifenindustrie ist, hat sich eine neue Markenidentität gegönnt. Sichtbaren Ausdruck findet das in einem neuen Firmenlogo, das – so Cabot-Präsident und -CEO Patrick Prevost – den einzigartigen Wert reflektieren soll, den man den Kunden biete, der mehr sei als nur ein Produkt. dv .

Lesen Sie hier mehr

Langfristiges Lizenzabkommen zwischen Cabot und Michelin

Mittwoch, 30. Januar 2013 | 0 Kommentare

Die Cabot Corporation hat eigenen Worten zufolge ein langfristiges Lizenzabkommen mit Michelin abgeschlossen. Demnach wird der französische Konzern auf patentiere Cabot-Technologien in Sachen Elastomerkomponenten für Reifenanwendungen zurückgreifen und im Gegenzug dafür bis einschließlich 2022 entsprechender Lizenzzahlungen an das Unternehmen leisten. “Die Vereinbarung ist ein Beleg für Cabots Technologieführerschaft und Bekenntnis, innovative Lösungen für die Reifenindustrie zu entwickeln”, sagt Patrick Prevost, Präsident und CEO der Cabot Corporation. Seit 2008 schon habe man mit Michelin zusammen daran gearbeitet, die dem Abkommen zugrunde liegende Techniken und Verfahren im Hinblick auf den Einsatz der Technologie im weltweiten Reifenmarkt zu kommerzialisieren. Durch die Lizenzierung sieht Cabot seine Verbindungen mit Michelin gefestigt und verspricht sich zugleich damit aber auch zusätzliche Geschäfte davon. Verständlicherweise geht das Unternehmen nicht weiter ins Detail, aber die patentierte Technologie soll dank einer Mischung in flüssiger Phase gegenüber anderen Verfahren Vorteile bei der Durchmischung des Elastomers – insbesondere bei Zugabe von Verstärkungskomponenten wie etwa Ruß – mit sich bringen.

Lesen Sie hier mehr

Reifenrußhersteller Cabot beklagt schwache europäische Nachfrage

Freitag, 3. August 2012 | 0 Kommentare

Die Cabot Corporation (Boston/USA), deren Kerngeschäftsfeld mit einem Anteil von mehr als 70 Prozent “Rubber Blacks” und davon wiederum hauptsächlich Reifenruße ist, hat im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2012 den Umsatz leicht von 836 auf 846 Millionen und den Gewinn (net income) ebenfalls leicht von 60 auf 66 Millionen US-$ steigern können. Zwar hat “Rubber Blacks” vor allem aufgrund einer “Wert-Preis-Initiative” und Investitionen in effizientere Technologien profitieren können, aber höhere Preise und ein verbessertes Produktmix seien durch gegenüber Vorjahreszeitraum um neun Prozent geringere Volumina teilweise wieder aufgefressen worden. Vor allem das schwache wirtschaftliche Umfeld in Europa und das Nachlassen des Wachstumstempos in Asien haben sich negativ bemerkbar gemacht, während das US-Geschäft von starker Nachfrage im Erstausrüstungsbereich und im OTR-Reifenmarkt profitiert habe.

Lesen Sie hier mehr

Cabot baut Werk für Reifenruß in China

Mittwoch, 18. April 2012 | 0 Kommentare

Die Joint-Venture-Partner Cabot (Boston/USA, 60 Prozent) und Risun Chemicals Company (China, 40 Prozent) haben den Grundstein für ein Rußwerk in der Stadt Xingtai (Provinz Hebei, ca. 400 Kilometer südlich von Beijing) gelegt. Das Investitionsvolumen für die Fabrik, die hauptsächlich die chinesische Reifenindustrie mit Hochleistungsrußen beliefern soll, wird mit 140 Millionen US-Dollar beziffert. Die Kapazität des Werkes, das etwa Mitte 2013 in Betrieb genommen werden soll, soll sich in der ersten Ausbauphase auf 130.000 Jahrestonnen belaufen. Die in Xingtai hergestellten “High-Performance-Ruße” sollen China auf dem Weg zu einer “grünen Wirtschaft” unterstützen, so Patrick Prevost, Cabot-Präsident und -CEO.

Lesen Sie hier mehr