Tag: BRV

Kommentar: 100-prozentiger Kompromiss

Kommentar: 100-prozentiger Kompromiss

Mittwoch, 18. Oktober 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Reifenhandwerksinnung ermittelt Bedarf für exklusive Schulungen

Reifenhandwerksinnung ermittelt Bedarf für exklusive Schulungen

Mittwoch, 18. Oktober 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Goodyear- und GDHS-Führung würdigt Peter Hülzer als „Schutzengel der Branche“

Goodyear- und GDHS-Führung würdigt Peter Hülzer als „Schutzengel der Branche“

Mittwoch, 11. Oktober 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Müller kehrt dem BRV den Rücken

Müller kehrt dem BRV den Rücken

Dienstag, 10. Oktober 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Die Termine für BRV-Lehrgänge in 2018 stehen fest

Montag, 9. Oktober 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Auseinandersetzung um Ultra-Seal-Zulässigkeit geht in die nächste Runde

Auseinandersetzung um Ultra-Seal-Zulässigkeit geht in die nächste Runde

Freitag, 6. Oktober 2017 | 0 Kommentare

Nachdem dessen Anbieter kürzlich frohlockte, in der Auseinandersetzung um die rechtliche Zulässigkeit seines präventiven Dichtmittels Ultra-Seal gegen den Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) obsiegt zu haben, sieht die Branchenvertretung die Sache ein wenig anders. Hintergrund: Der BRV vertritt die Auffassung, dass Ultra-Seal lediglich als temporäres Hilfsmittel bei einer Reifenpanne verwendet werden dürfe, nicht aber vorbeugend, weil dies im Widerspruch zu § 36 der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO, Richtlinie für die Instandsetzung von Luftreifen) stehe. Deshalb hatte man das belgische Unternehmen DSV Road Holding NV gerichtlich abmahnen wollen, zumal vorherige Versuche einer außergerichtlichen Einigung wohl gescheitert waren. Allerdings haben offensichtlich sowohl das Landgericht Bonn als auch das Oberlandesgericht Köln den Erlass einer einstweiligen Verfügung abgelehnt, was seitens DSV insofern als Sieg bzw. als Bestätigung der Zulässigkeit von Ultra-Seal gewertet wird. Dieser Darstellung widerspricht der BRV jedoch ausdrücklich. Denn die Gerichte hätten besagten Antrag lediglich aus formellen Gründen abgewiesen und nicht in der Sache an sich entschieden. Letzteres erhofft sich der BRV jetzt im Zuge dessen, dass er von der Gegenseite nun seinerseits verklagt worden ist, Aussagen gegen das infrage stehende Mittel zukünftig zu unterlassen. „Wir setzen darauf, dass jetzt in diesem Verfahren die eigentliche Problematik, nämlich die Frage der Zulässigkeit des Mittels als Pannenprävention, endgültig gerichtlich geklärt wird“, so Verbandsgeschäftsführer Hans-Jürgen Drechsler. cm

Lesen Sie hier mehr

Neue Studie „Kfz-Gewerbe 2020plus“ vorgestellt

Neue Studie „Kfz-Gewerbe 2020plus“ vorgestellt

Donnerstag, 5. Oktober 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

BRV sieht „kolportierte Einsparungspotenziale“ bei Ganzjahresreifen als „unseriös“ an

Donnerstag, 28. September 2017 | 1 Kommentar

Die Tatsache, dass Ganzjahresreifen mittlerweile bei einer ganzen Reihe von Endverbrauchern wieder deutlich im Fokus stehen, hat dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) zwei wesentliche Ursachen: Zum einen haben wir seit mittlerweile fünf Jahren keinen echten Winter und damit keine winterlichen Straßenverhältnisse in großen Teilen Deutschlands mehr gehabt, so dass die daraus resultierende Frage, ob man denn da überhaupt noch Winterreifen braucht, zumindest plausibel erscheint. Zum anderen spielt bei Ganzjahresreifen bei vielen Kunden zunehmend aus Bequemlichkeitsgründen in erster Linie der Zeitfaktor, d.h. der Wegfall der beiden Umrüsttermine, die entscheidende Rolle. „Trotzdem haben wir, auch unter Berücksichtigung der aktuellen Testergebnisse zu Ganzjahresreifen, keine Veranlassung unsere bisherige Empfehlung zu Sommerreifen im Sommer und Winterreifen im Winter maßgeblich zu korrigieren“, unterstreicht der Verband in einer Mitteilung. „Weder von den Performance-Eigenschaften der Ganzjahresreifen/Allwetterreifen im Vergleich zu den jeweiligen Spezialisten im Sommer und im Winter noch von den Kosten her sind Ganzjahresreifen die bessere Variante – in vielen Fällen eher im Gegenteil“, ist der BRV überzeugt.

Lesen Sie hier mehr

Illegale Reifenentsorgung kein Geschäftsmodell: 5.000 Euro Strafe für fünf Reifen

Illegale Reifenentsorgung kein Geschäftsmodell: 5.000 Euro Strafe für fünf Reifen

Mittwoch, 27. September 2017 | 0 Kommentare

Pro Jahr werden in Deutschland allein 48 Millionen Consumer-Reifen an Endverbraucher vermarktet. Üblicherweise werden die Altreifen dabei fachmännisch – und gegen eine geringe Gebühr – vom Fachhändler entsorgt. Gerade in den Saisonspitzen kommt es dabei immer wieder gehäuft vor, dass Reifenhändler die alten Gummis illegalerweise in Waldstücken, an Feldwegen, auf Parkplätzen und an Flussläufen entsorgen, wie man bei der Initiative ZARE weiß. Unter den Tätern sind auch oft ‚windige‘ Gebrauchtreifenhändler. Deren Geschäftsmodell besteht darin, Altreifen in großen Mengen zu günstigen Konditionen abzunehmen und exportfähige Exemplare mit Gewinn weiterzuverkaufen. Wo der nicht exportfähige Rest oftmals landet – das wissen wir nur zur Genüge.

Lesen Sie hier mehr

Tire Cologne etabliert Segment für Runderneuerungs- und Recyclingbranche

Tire Cologne etabliert Segment für Runderneuerungs- und Recyclingbranche

Mittwoch, 27. September 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr