Tag: Ben | Anzalichi

Auch Pit-Stop von schwerer Grippe geplagt

Dienstag, 4. Dezember 2007 | 0 Kommentare

Bei ATU wurde es gerade vorgemacht. Schwächere Zahlen bringen neue Gesichter hervor. Bei Pit-Stop dagegen verlor Ben Anzalichi seinen Job bereits im Februar 2007 an Gerd Hartmann. Hartmann ist bisher jedoch nur als Ankündiger in Erscheinung getreten, wollte sich mehr auf „High End“ bzw. den „Premium-Bereich“ denn auf in die Jahre gekommene Gebrauchtwagen konzentrieren. Doch die Geschäfte von Pit-Stop laufen in Deutschland alles andere als zufriedenstellend. Man kann Wetten darauf abschließen, dass die Geduld der französischen Investorengruppe PAI sich dem Ende zuneigt. Geschäftsführer Hartmann fällt bereits seit zehn Wochen wegen Krankheit aus und wird erst zum Anfang kommenden Jahres wieder an Bord erwartet..

Lesen Sie hier mehr

Pit-Stop hat neuen Geschäftsführer

Freitag, 9. Februar 2007 | 0 Kommentare

Gerd Hartmann wurde mit Wirkung zum 1. Februar zum Geschäftsführer der Pit-Stop Auto Service GmbH mit Sitz im hessischen Heusenstamm ernannt. Er folgt damit auf Ben Anzalichi, der das Unternehmen verlässt, schreibt Auto Service Praxis. Hartmann war zuvor u.a. als Chief Executive Officer bei Avis Deutschland tätig.

Lesen Sie hier mehr

Neue TV-Kampagne bei Pit-Stop

Freitag, 10. Februar 2006 | 0 Kommentare

In frischen Fernsehspots fordert Pit-Stop ab dem 13. Februar alle Zuschauer auf, die Werkstattkette zu testen und sich von Qualität und Leistung zu überzeugen. Untermauert wird dieser Appell mit einer ebenfalls am 13. Februar beginnenden Sparaktion: Bis zum 22. Februar montieren die Schrauber Auspuff, Bremsen und Reifen wie gewohnt ohne Voranmeldung, aber kostenlos – Kunden zahlen nur die reinen Teilepreise..

Lesen Sie hier mehr

Pit-Stop befürwortet geplante StVO-Änderung

Freitag, 18. November 2005 | 0 Kommentare

„Aus Sicherheitsgründen befürworten wir sehr die Entscheidung zum neuen Bußgeld von 20 beziehungsweise 40 Euro. Schon jetzt übernehmen Versicherungen Unfallschäden durch falsche Reifen bei Schnee und Eis nicht oder nur zum geringen Teil. Es ist besser, der Gesetzgeber beugt mit solchen Sanktionen vor, als das gesundheitliche und finanzielle Risiko vermehrter Winterunfälle einzugehen“, kommentiert Pit-Stop-Geschäftsführer Ben Anzalichi die geplante Änderung der Straßenverkehrsordnung (StVO). Damit will der Gesetzgeber deutsche Autofahrer dazu bringen, die Ausrüstung ihres Fahrzeuges an winterliche Straßenbedingungen anzupassen – insbesondere in Bezug auf die Bereifung. Noch ist die StVO-Änderung zwar immer noch nicht vom Bundesrat verabschiedet, allerdings wird – wie bereits des Öfteren in der NEUE REIFENZEITUNG berichtet – noch vor Ende dieses Jahres mit dessen Zustimmung zu der Novellierung gerechnet..

Lesen Sie hier mehr

Pit-Stop für Winterreifenpflicht

Dienstag, 18. Oktober 2005 | 0 Kommentare

„Aus Sicherheitsgründen befürworten wir die Pflicht zur Winterbereifung in einer klaren Regelung. Es ist wichtig, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass sich die Unfallgefahr durch falsche Reifen bei winterlichen Straßenverhältnissen erheblich erhöht“, sagt Pit-Stop-Geschäftsführer Ben Anzalichi..

Lesen Sie hier mehr

Pit-Stop blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Freitag, 21. Dezember 2001 | 0 Kommentare

Pit-Stop, der deutsche Ableger von Kwik-Fit, betreibt derzeit in Deutschland 230 Outlets und kommt auf einen 100 Millionen Euro übersteigenden Umsatz. Gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG zeigte sich Geschäftsführer Ben Anzalichi mit dem erreichten Ergebnis ebenfalls zufrieden, der EBIT tendiere in Richtung eines zweistelligen Prozentsatzes vom Umsatz. Pit-Stop bleibt expansiv. Etwa 23 bis 24 Prozent des Umsatzes werden mit Reifenverkauf und verbundenen Serviceleistungen erzielt. Hauptlieferant ist Bridgestone/Firestone..

Lesen Sie hier mehr