Beitrag Fullsize Banner NRZ

(Personelle) Neustrukturierung bei der Prometeon Tyre Group

Die Prometeon Tyre Group (PTG), die nach der Übernahme Pirellis durch ChemChina die neue Heimat der Nutzfahrzeugaktivitäten des italienischen Reifenherstellers ist, will ihre Präsenz in den diversen Märkten stärken, in denen sie aktiv ist. Vor diesem Hintergrund und im Einklang mit den – wie es weiter heißt – „strategischen Interessen ihrer Anteilseigner, den Integrationsprozess mit der Aeolus-Gruppe fortzusetzen”, hat sie sich jetzt strukturell neu aufgestellt. Auch auf personeller Seite ist damit ein neuer Zuschnitt verbunden. Dabei haben die entsprechenden Mitarbeiter in den ihnen teils neu zugewiesenen Funktionen samt und sonders an PTG-Chairman und -CEO Giorgio Luca Bruno zu berichten.

Das trifft insofern auf Murat Akyildiz als Chief Commercial Officer (CCO) ebenso zu wie auf den Chief Technical Officer (CTO) Alexandre Bregantim. An Ersteren, der nach mehr als 20 Jahren Tätigkeit für die P&G Group bereits mehr als zwei Jahre in Prometeon-Diensten stehen soll, berichten alle Abteilungen rund um den Vertrieb (Marketing, Erstausrüstung, Landwirtschaftsreifen, Supply Chain). Zuletzt hatte er bei der PTG unter anderem als CEO für die MEA-Region (Mittlerer Osten, Afrika), die Türkei und Indien fungiert, als CEO für die EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) und bis vor Kurzem als CEO für ganz Europa einschließlich der Türkei. An Bregantim berichten alle operativen Einheiten rund um Forschung und Entwicklung, Produktion und Qualitätsmanagement. Bis dato war er seit 2016 Leiter von Prometeons Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Für seine neue Position bringt er demnach zudem über 20 Jahre an bei Pirelli Tyre gesammelter Erfahrung in diesem Bereich mit.

Murilo Fonseca ist neuer CEO für die Region Americas bei der PTG, nachdem er davor als Chief Operating Officer und Chief Commercial Office mit Zuständigkeit für Lateinamerika bei Prometeon fungiert hatte. Auch ihm werden mehr als 20 Jahre Erfahrung im Reifengeschäft attestiert, die er über diverse Positionen bei Goodyear habe sammeln können. Bevor er zu Pirelli Tyre Industrial gestoßen sei, habe er zudem zwei Jahre im Vertrieb und Marketing bei SKF gearbeitet mit Blick auch hier auf den lateinamerikanischen Markt. Alp Gunvaran – jetzt neuer CEO für die MEA-Region bei PTG – kam im September 2016 zu Prometeon und fungierte nach 16-jähriger Tätigkeit für die P&G Group dort seither als CEO für die Region Osteuropa inklusive der Türkei und Russland sowie die zur Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) gehörenden Länder. Mit der Zeit sollen seine Verantwortlichkeiten dabei stetig erweitert worden sein bis hin zur Ernennung als Commercial Director mit Budgetverantwortung für den türkischen Markt und den im Kaukasus.

Neuer PTG-CEO für Europa ist Marco Solari, bisher weltweiter Vertriebsdirektor und zugleich Geschäftsführer für Italien, Spanien sowie die Benelux- und die nordischen Länder. Davor hatte er schon viele Jahre in Pirelli-Diensten gestanden als Commercial Director für das europäische Lkw-Reifengeschäft inklusive der asiatisch-pazifischen bzw. APAC- und der MEA-Region sowie als Chief Commercial Officer APAC das gesamte Geschäft des italienischen Konzerns betreffend. Yves Pouliquen ist bei PTG weiterhin CEO für die APAC-Region samt Indien. Diese Position bekleidet er bereits seit 2016, zumal ihm eine profunde Kenntnis des asiatischen Marktes bescheinigt wird. Nicht zuletzt deshalb, weil er vor seiner Tätigkeit für Pirelli/PTG auch schon für Michelin in diesem Markt tätig gewesen sein soll, beispielsweise als Sales Development Manager Asia-Pacific Business oder Managing Director Malaysia und Commercial Director APAC. Alle regionalen Manager berichten in ihrer Funktion an den CCO Akyildiz und den CTO Bregantim. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.