Goodyear bringt neue Dimensionen des UltraGrip Performance Gen-1 auf den Markt

Ende Januar lud der Reifenhersteller Goodyear Pressevertreter ins finnische Ivalo. Im Artic Center in Ivalo wurden der „Goodyear UltraGrip Performance Gen-1“ und die Version für den SUV mit dem Namen „UltraGrip Performance SUV Gen-1“ getestet. Die Reifen sind bereits länger auf dem Markt. Sie bekommen aber 2018 Zuwachs. Der „UltraGrip Performance Gen-1“ kommt in diesem Jahr mit 25 neuen Dimensionen auf den Markt und die SUV-Version „Ultra Grip Performance SUV Gen-1“ wird 2018 in 15 neuen Größen verfügbar sein.

Zudem gab es an diesem Tag im finnischen Winter jede Menge Informationen über den Markt. Und der werde wachsen. Habe es 2017 noch 350 Millionen Autos in Europa gegeben, werde der Markt in den nächsten Jahren um 1,4 Prozent weiterwachsen. Wobei der Anteil der SUVs erheblich zunehmen werde. Bis 2022 rechne man mit einem Zuwachs von 5,4 Prozent (von 2012 bis 2017 seien es 16,7 Prozent gewesen). Dabei werde das größte Wachstum mit 12,8 Prozent im mittleren SUV-Segment wie etwa dem Fiat 500X, Peugeot 2008, Renault Captur, Volkswagen Tiguan erreicht werden. Auch bei den Luxus-SUVs wie etwa dem Bentley Bentayga, Maserati Levante, Porsche Macan rechne man mit einem Wachstum von 10,7 Prozent. Von 2017 bis 2022 rechne Goodyear mit einem Wachstum von 2,3 Prozent. Hierbei mache der Anteil von Winterreifen 33,5 Prozent aus. Die Anzahl der Pkw-Winterreifen werde bis 2022 um 0,3 Prozent sinken, während die Anzahl der Winterreifen für SUVs um 11,7 Prozent steigen werde. Während es in 2012 noch den größten Anteil an 15 und 16 Zoll-Winterreifen gegeben habe, sei der größte Anteil in 2017 schon bei 16 Zoll-Reifen zu finden gewesen. Der Trend nach höheren Zoll-Größen nehme zu. Während es in 2012 bei den SUV-Reifen noch 54 Prozent Sommerreifen gegeben hätte, rechne man in 2022 mit nur noch 49 Prozent. 2012 habe es zu 35 Prozent Winterreifen auf den SUVs gegeben, in 2022 sollen es bereits 41 Prozent sein.

Zwar machten Sommerpneus mit 59,9 Prozent mehr als die Hälfte des Reifengeschäftes aus, doch auch Winterpneus (33,5 Prozent) spielten eine große Rolle. Den Rest machten Alljahresreifen aus. In Deutschland würden übrigens die meisten Winterreifen verkauft. 33,8 Prozent der in Europa gefertigten Reifen gehen hierhin. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.