Hankook Tire wächst überdurchschnittlich stark im UHP-Segment

Nachdem Hankook Tire gestern die Kennzahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt hatte, in dem der Konzernumsatz um 2,9 Prozent auf jetzt 6,81 Billionen Won (5,09 Milliarden Euro) gestiegen war, erläutert die Europa-Dependance des Unternehmens, dass entsprechendes Wachstum insbesondere auch auf den höheren Absatz von Reifen mit Durchmessern ab 17 Zoll zurückzuführen sei. Diese Absätze seien in Europa, aber auch in den USA überdurchschnittlich gestiegen, heißt es dazu in einer Mitteilung; insgesamt legten die Absätze mit Pkw- und SUV-Reifen ab 17 Zoll um 3,9 zu. Damit erreichte das Segment einen Anteil von 48,8 Prozent am Gesamtumsatz, schreibt Hankook. „Weitere Wachstumstreiber waren das stärkere Erstausrüstungs- und Ersatzgeschäft besonders im europäischen und chinesischen Markt sowie der Ausbau des Ersatzgeschäfts in Nordamerika und des Erstausrüstungsgeschäfts mit japanischen Automobilherstellern.“ Für weitere Wachstum wolle Hankook Tire „seine Position als Premiummarke gezielt stärken, vor allem durch wettbewerbsfähige Produkte, durch die Ausweitung des Geschäfts mit Reifen großer Durchmesser ab 17 Zoll und durch ein konstantes Erstausrüstungsgeschäft mit Premiumautomobilherstellern. Hankook plant zudem, sein Erstausrüstungsportfolio zu erweitern, um eine stabile Umsatzstruktur zu erreichen“, so Hankook weiter. Außerdem sollen die regionalen Distributionsstrategien optimiert werden. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.