Pneumobil-Umbenennung Thema bei „Driver Convention“ in Mailand

Donnerstag, 8. Februar 2018 | 0 Kommentare
 
Michael Wendt, Deutschland-Chef von Pirelli (links), und Rolf Körbler, Geschäftsführer der Partnerorganisation der Driver Handelssysteme, erläuterten anlässlich der ersten „Driver Convention“ die Hintergründe der Umfirmierung der Pirelli-eigenen Handelskette mit über 80 Standorten in Deutschland von Pneumobil in Driver
Michael Wendt, Deutschland-Chef von Pirelli (links), und Rolf Körbler, Geschäftsführer der Partnerorganisation der Driver Handelssysteme, erläuterten anlässlich der ersten „Driver Convention“ die Hintergründe der Umfirmierung der Pirelli-eigenen Handelskette mit über 80 Standorten in Deutschland von Pneumobil in Driver
Die Pneumobil Reifen und Kfz-Technik GmbH firmiert seit Ende Dezember bekanntlich unter dem Namen Driver Reifen und Kfz-Technik GmbH, Breuberg. Michael Wendt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH und darüber hinaus Geschäftsführer des jetzt umfirmierten Unternehmens Driver Reifen und Kfz-Technik GmbH, das zur Deutsche Pirelli Reifen Holding GmbH gehört gehört und bundesweit rund 80 Niederlassungen betreibt, erläutert die Hintergründe der Umfirmierung der Filialorganisation: „Mit der Umfirmierung starten wir einen Prozess, in dessen Verlauf wir nun deutschlandweit sukzessive alle Pneumobil-Niederlassungen optisch in den bekannten und modernen Markenauftritt des Pirelli-Handelsmarken-Netzwerks ‚Driver‘ eingliedern werden.“ Pirelli vollendet damit einen Prozess, der sich bereits Ende 2013 anlässlich der Eröffnung des ersten Pirelli-eigenen Driver Centers in Frankfurt am Main angekündigt hatte, auch wenn die Verantwortlichen damals Pläne zu einer etwaigen Umfirmierung von Pneumobil gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG noch von sich wiesen.

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *