Amerikaner und Franzose werden König/Prinz von Dortmund mit Bridgestone

,

Das Supercross in der Westfalenhalle Dortmund gehört seit Jahren zu den Highlights in der deutschen SX-Serie. Auch im Winter 2017/2018 war Bridgestone bei dem Wettbewerb wieder mit am Start und erfolgreich. Denn einerseits wird Unternehmensangaben zufolge dort überwiegend auf „Battlecross-X30“-Reifen des Herstellers gefahren. Daher verwundert andererseits nicht, dass auf Bridgestone-Reifen vertrauende Fahrer vom Monster-Energy-Kawasaki-Team Pfeil letztlich dann auch die Siege im SX1- und SX2-Klassement erringen konnten. Insofern kann sich der US-Amerikaner Tyler Bowers nunmehr als „König von Dortmund“ feiern dank seines Erfolges in der SX1-Wertung bzw. Gewinner der Gesamtwertung des SX Cups. In der kleineren SX2-Klasse konnte der Franzose Julian Lebeau, der nach Dortmund den zweiten Rang im SX Cup belegt, dem Publikum in der Westfalenhalle zujubeln und sich mit dem Titel als „Prinz von Dortmund“ schmücken. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten