Erweiterung der Reifen- und Rädertestkapazitäten bei Smithers

,

Smithers Rapra hat in die Erweiterung seiner Testkapazitäten für Reifen und Räder investiert. Das Labor, welches das Unternehmen dazu am chinesischen Standort Suzhou betreibt, soll dank der Anschaffung zusätzlichen Equipments sowie der Einführung weiterer Prüfprozeduren nun deutlich mehr Möglichkeiten bieten. In diesem Zusammenhang wird von einem Kapazitätsplus in Höhe von 35 Prozent berichtet. Nunmehr seien vor Ort beispielsweise unter anderem auch Impact- und Salznebelsprühtests von Rädern durchführbar, heißt es. „Seit der Eröffnung unseres Suzhou-Labors 2012 sind wir gewachsen bzw. haben wir uns zusammen mit unseren Kunden in der Region weiterentwickelt, um ihnen Testmöglichkeiten auf Weltklasseniveau bieten zu können“, sieht Nat Leonard den China-Standort des US-Unternehmens, dessen Präsident er ist, als Beispiel für die Strategie, den Anforderungen der Kunden Rechnung zu tragen. Auch im eigenen Heimatland will das Unternehmen demnach in seine Testeinrichtungen investieren und beispielsweise einen Reifenflachbandprüfstand des Typs „Flat-Trac CT Plus“ für sein Technikzentrum in Ravenna (Ohio/USA) anschaffen sowie noch in diesem Jahr darüber hinaus ein neues Event-Center bauen und sein Wintertestzentrum in Brimley (Michigan) erweitern. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten