Angeblich JP Morgan Berater in Sachen möglicher Conti-Aufspaltung

Dienstag, 16. Januar 2018 | 0 Kommentare
 
 
 

Verschiedene Medien berichten unter Berufung auf Insider-Angaben, die „drei eingeweihte Personen“ gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters gemacht haben sollen, dass Continental hinsichtlich einer etwaigen Aufspaltung des Konzerns JP Morgan als Berater mit ins Boot geholt hat. Wie es unter anderem beispielsweise beim Handelsblatt oder bei N-TV in mehr oder weniger gleichlautenden Meldungen dazu weiter heißt, sei die US-amerikanische Investmentbank demnach beauftragt, entsprechende strategische Optionen für das Unternehmen zu prüfen. Gleichwohl hätten sowohl der Automobilzulieferer selbst als auch JP Morgan es abgelehnt, sich zur Rolle der Bank zu äußern. Dass man im Zuge der Prüfung einer möglichen Organisationsänderung aber auf Unterstützung „von externer Seite“ baue, hatte Conti vorher bereits in einer Stellungnahme zu alldem durchblicken lassen. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *