Globale Reifenpartnerschaft zwischen Hankook und Radical

, ,

Ab sofort ist Hankook exklusiver Erstausrüster sowohl für die Rennfahrzeuge als auch die Straßenmodelle von Radical. Eine entsprechende Vereinbarung haben der südkoreanische Reifenhersteller und der britische Sportwagenhersteller im Rahmen der Messe Autosport International Car Show in Birmingham (Großbritannien) unterzeichnet. Hankook beliefert die Briten demnach mit Reifen diverser Größen für Motorsporteinsätze – unter anderem mit dem „Ventus Race“ als Slick („F200“) und als Regenvariante („Z207“) – sowie mit seinem „Ventus S1 Evo²“ genannten Modell für die Radical-Versionen mit Straßenzulassung. Dank der neuen Kooperation wird Hankook zukünftig außerdem in diversen internationalen Rennserien vertreten sein, bei denen sich Radical maßgeblich engagiert, darunter beispielsweise die Prototypserie „Radical SR1 Cup“ in England, die „North American Masters“, die „European Masters“ sowie die Cupserien „Middle East“, „Canada“, „Australia“ und „Scandinavia“.

Eines der Modelle der Briten, die Hankook fortan exklusiv ausrüstet, ist das mit einem Leistungsgewicht von 5,67 PS pro Kilogramm ausgestattete GT-Rennfahrzeug Radical SR8. Weitere künftig auf Reifen der Koreaner rollende Modelle sind die Versionen SR1, SR3, RXC600R, RXC GT3, RCX Spyder und RXC GT-Road. Letzterer soll als straßenzugelassenes Modell sogar über ein Leistungsgewicht von 5,75 PS pro Kilogramm verfügen und somit eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 2,7 Sekunden ermöglichen. Montiert werden dafür auf das Fahrzeuggewicht und den Straßeneinsatz abgestimmte Hankook-Bereifungen des Typs „Ventus S1 Evo²“ in den Größen 215/45 ZR17 bzw. 245/45 ZR 17 an der Vorder- sowie 265/35 ZR18 an der Hinterachse.

„Die Kooperation mit Radical ist ein weiterer Meilenstein in unserem internationalen Engagement. Radical steht für Höchstleistung sowohl auf der Rennstrecke, als auch auf der Straße. Wir werden dazu beitragen, dass sich die Fahrzeuge auch reifenseitig auf Top-Performance-Level bewegen. Ein weiteres Highlight dieser neuen Partnerschaft werden die gemeinsamen, kontinentübergreifenden Aktivitäten in vielen bekannten Motorsportserien sein. Dies gibt uns weitere hervorragende Möglichkeiten, unsere Hochleistungsprodukte gemeinsam mit Radical wirksam in der Öffentlichkeit zu präsentieren“, sagt Hankooks Motorsportdirektor Manfred Sandbichler. „Wir freuen uns auf diese Partnerschaft, Hankook ist ein im Spitzenmotorsport sehr erfahrenes Unternehmen und auch namhafter, globaler Erstausrüster der führenden Premiumautohersteller. Nach einem umfangreichen und sehr erfolgreichen Testprogramm belegen Performance, Lebensdauer und Qualität, dass unsere Autos ab 2018 auf den besten Reifen fahren“, ergänzt Nigel Land, Direktor Sales & Marketing bei Radical. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.