Weitere Hankook-Personalie – Hersteller will unter die weltweit ersten Fünf

Abgesehen von seinem neuen Präsidenten und CEO Soo-Il Lee sowie weiteren Beförderungen im Konzern gibt es noch eine Personalie aus dem Hause Hankook Tire zu berichten. Denn mit dem Jahreswechsel hat Han-Jun Kim die Funktion als Chief Operation Officer (COO) für Europa und die Länder der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) bei dem südkoreanischen Reifenhersteller übernommen. Damit ist er in die Fußstapfen von Ho-Youl Pae (60) getreten, der diese Position seit 2014 innehatte und dem ein maßgeblicher Beitrag bei der weiteren Etablierung der Marke im europäischen Markt zugeschrieben, nun jedoch neue Aufgaben am globalen Unternehmenssitz in Korea übernehmen wird. Kim steht seit 2011 in Diensten Hankooks, wo er zuletzt als Senior Vice President Corporate Management im globalen Hauptquartier von Hankook Tire in Korea tätig war. Ihm wird langjährige internationale Managementerfahrung bei namhaften Unternehmen attestiert genauso wie „tief greifende Erfahrungen im Automobilsektor“.

Die hat der 52-Jährige vor seiner Tätigkeit bei dem Reifenhersteller unter anderem knapp neun Jahre in verschiedenen Führungspositionen bei der MAN Truck & Bus Group gesammelt. „Hankook hat sich hier in den letzten zehn Jahren stark entwickelt und steht ganzheitlich für Reifenentwicklung und -produktion in Europa. Weltweit führende Premiumautomarken vertrauen bereits heute auf die Qualität und Leistung unserer Produkte für die Erstausrüstung“, so Kim mit Blick auf die hiesige Region, wo der Konzern seit einigen Jahren nicht zuletzt mit einem eigenen Werk (in Ungarn) präsent ist. „Die Herausforderung für die kommenden Jahre wird es sein, unsere Markenbekanntheit als auch unser Markenimage in Europa weiter auszubauen, um damit unser Ziel, Hankook mittelfristig als eine globale Premiummarke unter den Top Fünf der weltweit führenden Premiumreifenhersteller zu etablieren, zu erreichen. Deshalb müssen wir Autofahrer fortwährend über unsere innovativen und leistungsstarken Produkte in unserer gesamten Region informieren“, ergänzt er. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.