Beitrag Fullsize Banner NRZ

SuperEnduro-WM der FIM weitere drei Jahre mit Maxxis als Titelsponsor

, ,

Die Reifenmarke Maxxis des in Taiwan ansässigen Reifenherstellers Cheng Shin wird weitere drei Jahre als Titelsponsor der SuperEnduro-Weltmeisterschaft der Motorradweltverbandes FIM (Fédération Internationale de Motocyclisme) fungieren. Ein entsprechender Vertrag ist mit ABC Communications als Organisator der Serie geschlossen worden. Damit schreiben beide Seiten ihre seit nunmehr bereits 17 Jahren bestehende Zusammenarbeit weiter fort, wobei seitens des Reifenherstellers nicht zuletzt auf die weiter wachsende Fangemeinde des Wettbewerbs verwiesen wird. So werden zum ersten Renntag der Saison 2018 am 6. Januar demnach beispielsweise rund 6.000 Fans in der Sachsenarena Riesa erwartet, wo Maxxis dann auch sein aktuelles (Motorrad-)Reifenprogramm präsentieren und dabei den Schwerpunkt auf die Produkte für das Endurosegment legen wird.

„Als Titelsponsor einer so großen Weltmeisterschaft haben wir die Möglichkeit, unsere Marke in der Welt der Enduro bekannt zu machen. Dank unserer neuen Reifen sehen wir dort bereits Ergebnisse. In diesem Jahr konnten wir zum ersten Mal einen Weltmeister feiern, dessen Bike mit Maxxis-Reifen ausgestattet war“, sagt Maxxis-Europamanager Augustine Ting. „Dank dem Engagement von Maxxis konnten wir im Jahr 2000 die taiwanesische Marke auf der europäischen und französischen Supermotorrad-Meisterschaft vorstellen. Seitdem intensivierte sich unsere Geschäftsbeziehung, und Maxxis hat uns bei allen Herausforderungen unterstützt“, zieht zudem Alain Blanchard, CEO bei ABC Communications, ein positives Fazit der langjährigen Zusammenarbeit mit der Reifenmarke. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.