Continental hat über drei Milliarden Euro für Akquisitionen 2018 bereit

Wie Wolfgang Schäfer in der Sonnabend-Ausgabe der Börsen-Zeitung erläuterte, stünden der Continental AG im neuen Jahr mindestens drei Milliarden Euro für mögliche Akquisitionen zur Verfügung. Der Chief Financial Officer des Zulieferers und Reifenherstellers sagte, wenn man den Rahmen voll ausschöpfen wollte, stünden sogar noch etwas mehr zur Verfügung. In welche Richtung etwaige Übernahmen stattfinden könnten, sagte Schäfer indes nicht konkret, außer dass Wachstumsmärkte – etwa in Asien – besser erschlossen werden könnten. Er mochte auch nicht ausschließen, dass es innerhalb eines Jahres eine größere Übernahme geben könnte, in den kommenden Monaten jedenfalls sei dies aber eher unwahrscheinlich. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.