Kombination von Schneeketten mit Sommerreifen laut AMS nicht ratsam

Dienstag, 12. Dezember 2017 | 0 Kommentare
 
Vor ihrem tatsächlichen Einsatz empfiehlt sich bei Schneeketten in jedem Fall eine „Trockenübung“ in Sachen Montage
Vor ihrem tatsächlichen Einsatz empfiehlt sich bei Schneeketten in jedem Fall eine „Trockenübung“ in Sachen Montage

Die Zeitschrift Auto Motor und Sport (AMS) ist der Frage nachgegangen, ob die Verwendung von Schneeketten auf Sommerreifen erlaubt ist und ob so etwas überhaupt Sinn machen könnte. Hinsichtlich Ersterem ist die Antwort dabei ein klares Jein. „Es gibt kein Verbot, Schneeketten auf Sommerreifen zu montieren, um damit über eine geschlossene Schneedecke zu fahren. Allerdings gilt gleichzeitig das Gebot, im Winter mit Winterreifen zu fahren. Da hilft auch keine Schneekette“, schreibt das Blatt. Darüber hinaus biete bei Schnee und Eis nur die Kombination von griffigem, hochlamelliertem Wintergummi und Schneeketten maximale Traktion sowie höchstmögliche Sicherheit – besonders beim Lenken und Bremsen. Ketten auf Sommerreifen könnten im schlimmsten Fall beim Bremsen oder Beschleunigen auf dem bei Kälte hart werdenden Sommerreifengummi durchrutschen und somit völlig wirkungslos werden, heißt es weiter. Zu bedenken gegeben wird außerdem, dass Versicherungen im Falle eines Unfalls monieren könnten, dass man mit Sommerreifen unterwegs war. „Trotz Schneekette wird die Versicherung die Begleichung des Schadens in voller Höhe ablehnen und eine Eigenbeteiligung des schadenverursachenden Fahrers verlangen“, argumentiert AMS, weshalb daher geraten wird, für Fahrten auf winterlichen Fahrbahnen unbedingt Winterreifen zu montieren und sich bei Schneefall nicht nur auf Schneeketten zu verlassen. Zudem wird in Erinnerung gerufen, dass beim Einsatz von Schneeketten Geschwindigkeiten von maximal 50 km/h erlaubt sind. cm

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *