Strategie: Nokian Tyres wandelt sich zu einem Erstausrüster

,

Nokian Tyres ändert offenbar seine Unternehmensstrategie und will dementsprechend nun seine Zusammenarbeit mit Automobilherstellern in Mitteleuropa ausbauen. Nachdem die NEUE REIFENZEITUNG kürzlich bei einem Werksbesuch im russischen Sankt Petersburg erfuhr, dass der finnische Hersteller, der dort eine Fabrik betreibt, bereits seit einiger Zeit auch Automobilhersteller beliefert, zumindest was deren Autohausorganisationen betrifft, und außerdem auch OE-Freigaben von BMW und Porsche bestätigte, kommt nun die Ankündigung aus Nokia: der finnische Winterreifenspezialist beliefert BWM mit Reifen. Wie es dazu heißt, werde der BMW X1 ab Werk mit dem Nokian-Tyres-Winterreifen WR D4 in der Größe 225/55 R17 97H ausgerüstet.

„Der Nokian WR D4 ist ein Premiumwinterreifen, der von Nokian Tyres speziell für die Wetterbedingungen in Mitteleuropa entwickelt wurde und auch bei hohen Geschwindigkeiten eine exzellente Straßenhaftung sowie ein komfortables Fahrverhalten bietet. Der Winterreifen erfüllt die strengen Anforderungen der BMW Group und ist eine sichere und stilvolle Wahl für Fahrer, die Wert auf Qualität legen“, heißt es dazu vonseiten des Reifenherstellers.

Um die Erstausrüstungsfreigabe von der BMW Group zu erhalten, habe der Nokian WR D4 ein umfangreiches Testprogramm des Automobilherstellers durchlaufen müssen. Durch diese Tests werde gewährleistet, „dass der Reifen das Fahrverhalten der Premiumfahrzeuge optimal ergänzt und der Fahrer die maximale Leistung des Fahrzeugs und dessen Reifen nutzen kann“.

„Nokian Tyres arbeitet bereits seit längerer Zeit aktiv mit Automobilherstellern zusammen“, insbesondere in den nordischen Ländern, heißt es dazu jetzt vonseiten des Herstellers, der sich bisher immer öffentlich bewusst gegen die Erstausrüstung ausgesprochen hat. „Die Kooperation mit der BMW Group erweitert diese Aktivitäten und stärkt die Position von Nokian Tyres in Mitteleuropa. Der mitteleuropäische Markt ist der größte Winterreifenmarkt der Welt und damit eines der wichtigsten Wachstumsfelder von Nokian Tyres“, so der Hersteller weiter.

„Die Zusammenarbeit mit der BMW Group zeigt, dass wir als nördlichster Reifenhersteller der Welt respektiert werden und die Qualität unserer Produkte geschätzt wird. Es ist ein sehr wichtiger Schritt für uns, unser Erstausrüstungsgeschäft weiter auszubauen“, sagt Group Sales Manager Markus Honkala von Nokian Tyres.

Nokian Tyres fertigt die Winterreifen, die an BMW geliefert werden, im finnischen Werk in Nokia. Dort war dem Hersteller zufolge „vor über 80 Jahren der erste Winterreifen der Welt“ entstanden. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten