H&R zeigt höhenverstellbare Sportfedersysteme auf der Essen Motor Show

Die Fahrwerksexperten von H&R stellen auf der Essen Motor Show 2017 (02.–10. Dezember) in Halle 10 erstmals höhenverstellbare Sportfedersysteme vor. Die „HV-Federsysteme“ wurden speziell für Automobile entwickelt, die serienmäßig mit adaptiven Fahrwerken ausgestattet sind.  Auf dem rund 400 Quadratmeter umfassenden Stand würden diese anschaulich in Szene gesetzt: Zu bestaunen seien nicht nur á la H&R modifizierte Serienfahrzeuge. Vor allem die veredelten Exponate des ABT R8, eines M2 von Autoveredler Hamann Motorsport, eines Porsche Turbo von Luxustuner Gemballa sowie die überarbeiteten Modelle des Mercedes-Benz C63 AMG Coupé und eines BMW M6 von Prior Design würden die Blicke des Messepublikums auf sich ziehen.

Die Federsysteme seien bereits für viele Fahrzeuge inklusive Teilegutachten verfügbar: Dazu zählten die BMW M-Modelle wie der M2, M3, M4 oder X5M, aus der Audi-Familie der A4, A5, Q5, SQ5 und R8 sowie die Mercedes-Benz C-Klasse, der C63 AMG und zahlreiche Porsche Modelle.

Dank einer durchdachten Einstellmechanik hätten die Ingenieure bei Verwendung der Seriendämpfer eine stufenlose Absenkung des Fahrzeugschwerpunktes im Einstellbereich zwischen 30 und 50 Millimetern ermöglicht. Die Federsysteme seien fahrzeugspezifisch auf die jeweiligen Serienfahrwerksdämpfer und Dämpferkennlinien abgestimmt worden, sodass eine Anpassung der Steuerungselektronik nicht erforderlich sei, heißt es aus dem Unternehmen.  Zu finden ist der Stand (A100) in Halle 10. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten