Goodyear darf Indien-Fabrik wieder in Betrieb nehmen

Freitag, 17. November 2017 | 0 Kommentare
 
Das Goodyear-Diagonalreifenwerk im indischen Ballabgarh darf nach Smog-bedingtem Produktionsstopp wieder ans Netz gehen
Das Goodyear-Diagonalreifenwerk im indischen Ballabgarh darf nach Smog-bedingtem Produktionsstopp wieder ans Netz gehen

Der dramatische Smog in Indiens Hauptstadt Neu-Delhi ist zwar jüngst etwas zurückgegangen. Dennoch ist der Feinstaubgehalt in der Luft immer noch um ein Vielfaches höher als das, was die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als unbedenkliche Höchstwerte angibt. Vom Smogalarm ebenfalls betroffen: Reifenhersteller Goodyear. Der US-amerikanische Konzern betreibt in Ballabgarh (Bundesstaat Haryana) südlich der Hauptstadt und damit in der Metropolregion Neu-Delhi eine Reifenfabrik. Diese musste am vergangenen Freitag auf behördliche Anordnung hin ihre Produktion vorübergehend einstellen. Nun hat Goodyear seine Fabrik wieder in Betrieb nehmen dürfen; die Behörde National Green Tribunal (NGT) hatte dies zuvor produzierenden Unternehmen gestattet, deren Emissionen innerhalb festgelegter Grenzwerte sind. Goodyear produziert in Ballabgarh diagonale Pkw- und Landwirtschafts- sowie Lkw-Reifen. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *