TS_WebBanner_600x100_Tuev_01

Insolvenz zweier Reifenhändler: A&G aus Weil und RSK aus Koblenz

, ,

Die A&G Team Reifenservice GmbH (Weil im Schönbuch) ist insolvent. Beim Amtsgericht Stuttgart ist der Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Unternehmens mit Sitz in der zwischen Böblingen und Tübingen gelegenen Gemeinde Weil im Schönbuch (Baden-Württemberg) Anfang/Mitte November jedoch „mangels Masse abgewiesen“ worden. Mit dem Reifenservice Klingmann (RSK) aus Koblenz hat ein weiteres Branchenunternehmen ein ähnliches Schicksal ereilt. Allerdings hat das zuständige Amtsgericht Koblenz in diesem Fall noch nicht in Sachen einer etwaigen tatsächlichen Verfahrenseröffnung entschieden, sondern bisher lediglich eine vorläufige Verwaltung des Unternehmens „zur Aufklärung des Sachverhaltes“ angeordnet. Betraut damit wurde der Koblenzer Rechtsanwalt Dr. Alexander Jüchser.

RSK wurde Ende 2005 in Andernach gegründet, wobei die Zentrale eigenen Aussagen zufolge seit März 2010 in Koblenz residiert. Das Unternehmen selbst beschreibt sich als Vollsortimenter in Bezug auf Reifen und biete mit sechs festangestellten Mitarbeiter zuzüglich eines Auszubildenden zudem Autoservicedienstleistungen für Privatkunden der Region genauso wie für namhafte Flotten/Fuhrparks sowie diverse Autohäuser. Wie es dazu weiter auf der RSK-Website heißt, ist Geschäftsführer Raphael Klingmann darüber hinaus als Testfahrer für die Automobilindustrie tätig und nimmt er im Motorsport auch aktiv an diversen Rennserien – beispielhaft genannt werden unter anderem VLN, RCN oder Oldtimerrallyes – teil, weswegen bei RSK „leistungsstarke Sportwagen für die Nürburgring-Nordschleife oder Oldtimer in besten Händen“ seien. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.