Werkstattausrüster mit Geschäftsentwicklung 2017 weitgehend zufrieden

, ,

Laut der Zeitschrift Kfz-Betrieb zeigen sich die im Bundesverband der Hersteller und Importeure von Automobilserviceausrüstungen (ASA) organisierten Werkstattausrüster mit der bisherigen Geschäftsentwicklung in diesem Jahr weitgehend zufrieden. Wie dessen wohl im Amt verbleibender Präsident Frank Beaujean im Rahmen eines Pressegespräches des Verbandes dargelegt haben soll, könne sich die Branche nicht nur an einer großen Nachfrage nach Hebetechnik, Abgasabsauganlagen oder Scheinwerfereinstellgeräten erfreuen. Auch habe der Absatz an Klimaservicegeräten und Bremsprüfständen nach einigen eher mageren Jahren wieder angezogen, heißt es. Wie seitens Kfz-Betrieb weiter berichtet wird, soll sich in Bezug auf die Reifenmontage ein deutlicher Trend zu hochwertigen Maschinen abgezeichnet haben, was Beaujean vor allem dem anhaltenden Trend in Richtung größerer Felgendurchmesser getrieben durch den steigenden Anteil an SUVs (Sport Utility Vehicles) im deutschen Fahrzeugbestand zuschreibt. Vor dem Hintergrund nicht zuletzt des Dieselskandals und der Wiedereinführung der Endrohrmessung als Folge dessen sei demgegenüber bei Abgastestern „eine deutlich abwartende Haltung der Werkstätten“ zu registrieren. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten