TS_WebBanner_Reifenpresse_600x100_Tuev_01

Pkw-Neuzulassungen: „Schwungkraft des Marktes“ schwächt sich ab

Die europäischen Pkw-Neuzulassungen fielen im vergangenen Monat leicht, wenn auch auf Basis eines besonders starken September 2016. Wie die ACEA berichtet, wurden im September europaweit 1,47 Millionen Pkws erstmals zugelassen, was einem Rückgang von zwei Prozent entspricht. Auch wenn das Gesamtjahr bisher immer noch mit 3,6 Prozent im Plus liegt, scheine sich „die Schwungkraft des Marktes abzuschwächen“, insbesondere in Deutschland und in Großbritannien, wo der September einen Rückgang um 9,3 Prozent brachte. Die drei weiteren großen Schlüsselmärkte Frankreich, Italien und Spanien liegen indessen weiterhin im Plus und stützen durch ihre starken Neuzulassungen die europäische Gesamtstatistik. Aufs gesamte bisherige Jahr gerechnet, liegen die Neuzulassungen für Deutschland noch mit 2,2 Prozent im Plus. Insbesondere der österreichische Markt weiß darüber hinaus 2017 zu überzeugen, liegt er doch bisher mit sieben Prozent im Plus, auch wenn im September die Zahlen leicht rückläufig waren. Die Schweiz liegt unterdessen mit 0,3 Prozent im Minus. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.