Trendwende bei der Nachfrage nach motorisierten Zweirädern bleibt aus

Selbst angesichts der eher noch milden Herbstwitterung bisher ist im Markt für motorisierte Zweiräder keine Trendwende zu erkennen. Nach den aktuellen Zahlen des Industrieverbandes Motorrad e.V. (IVM) bleibt die Nachfrage nach neuen Maschinen nach nunmehr neun Monaten weiter im Minus. Von Januar bis September wurden demnach 115.900 Einheiten neu zugelassen in Deutschland, was einem 11,5-prozentigem Rückgang bezogen auf den Vergleichszeitraum 2016 entspricht. Dabei schnitten die Krafträder und -roller mit einem Hubraum jenseits der Marke von 125 Kubikzentimetern mit knapp 92.300 Stück (minus 7,7 Prozent) respektive annähernd 9.700 Fahrzeugen (minus 8,2 Prozent) besser ab als die Leichtkrafträder und -roller, die sich durch einen Hubraum bis 125 Kubikzentimeter auszeichnen. Letztere sind bis dato mit Rückgängen um 23,6 und 25,7 Prozent auf 13.100 bzw. 10.900 Maschinen deutlich weniger gefragt. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten