Autofahrer kommen nicht an ihre eingelagerten Winterreifen

Dienstag, 17. Oktober 2017 | 0 Kommentare
 

Jetzt ist Zeit für den Reifenwechsel. Auch in Gelsenkirchen-Schalke. Doch hier haben Kunden einer Kfz-Werkstatt Pech. Der Besitzer hat schon seit Wochen ein Schild am Eingangstor, dass der Betrieb „aus persönlichen Gründen“ geschlossen sei. Auch Anrufe bei dem Unternehmen bringen laut Berichten der WAZ nichts. Es laufe nur der Anrufbeantworter. Vier Kunden der freien Werkstatt hätten jetzt einen Rechtsanwalt beauftragt, damit sie an ihre eingelagerten Winterreifen kommen, heißt es in der Tageszeitung. Dieser hätte für seine Mandanten gemahnt. Allerdings ohne Erfolg. Als nächster Schritt müsste nun eine Herausgabeklage eingereicht werden, heißt es.  Doch dies sei kompliziert, da die Kunden den Herausgabeanspruch mit einem Eigentumsnachweis belegen müssten. Laut Anwalt müsste auf diesem dokumentiert sein: Reifenbezeichnung, Hersteller, Profiltiefe und Felgenhersteller. cs

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *