Euromaster will lokales und digitales Geschäft stärker verzahnen

Mittwoch, 4. Oktober 2017 | 0 Kommentare
 
Euromaster will lokales und digitales Geschäft stärker verzahnen
Euromaster will lokales und digitales Geschäft stärker verzahnen

Euromaster hat jetzt im Rahmen zweier Regionaltagungen für Franchisepartner neue attraktive Konzeptangebote vorgestellt: Die Anzahl der Consultants, die die Betriebe in sämtlichen strategischen und wirtschaftlichen Fragen beraten, sei deutlich erhöht worden. Zusätzlich würden ab sofort zehn Trainer der hauseigenen Euromaster-Akademie ausschließlich für Weiterbildungsmaßnahmen bei Franchisepartnern eingesetzt, heißt es aus dem Unternehmen. Neben einer digitalen Marketing-Plattform, über die jeder Partner Werbematerial für die lokale Vermarktung seines Betriebs rund um den Kirchturm konfigurieren kann, werde derzeit auf Basis der Bedürfnisse der Franchisepartner eine innovative Einkaufsplattform entwickelt, die ihnen einmalige Konditionen gewähre. Weiterhin würden spätestens Anfang kommenden Jahres alle Partnerbetriebe an den „stark wachsenden“ Euromaster-E-Shop angebunden.

„Jedem Netzwerkpartner stehen ein Consultant und ein Fachtrainer für betriebswirtschaftliche und strategische Themen zur Seite. Auch später, wenn der Betrieb vollständig integriert ist, führen Coaches der unternehmenseigenen Akademie individuell auf die Betriebe zugeschnittene Weiterbildungen und Trainings durch. Zusätzlich haben wir ein umfangreiches Marketing- und Kommunikationskonzept und bieten unseren Partnern einmalig günstige Einkaufsbedingungen, die so nur ein internationaler Großkonzern gewähren kann“, sagt Bärbel Rankl, Leiterin Franchise Euromaster Deutschland und Österreich.

„Zum Franchisenetzwerk zählen aktuell 81 Betriebe in ganz Deutschland, bis Ende des Jahres 2017 werden noch einige hinzukommen“, heißt es. Dabei sei sowohl das Rund-um-Shopping-Angebot mit Auto-, Reifen-, und Autoglasservice ein ebenso ausschlaggebendes Argument wie das stetig wachsende Portfolio an Flotten- und Leasingkunden.

„Unser neues Franchisekonzept ist sehr flexibel und bietet mit dem Basisbaustein auch kleinsten Betrieben die Möglichkeit, mit uns gemeinsam erfolgreich zu wachsen“, sagt Euromaster-Chef Andreas Berents. „Ab nächstem Jahr bietet ein neues Autoservice-Konzept auch Betrieben, die bisher nur im Reifenservice tätig sind, die Möglichkeit ihr Angebot um Kfz-Leistungen zu erweitern und sich für die Zukunft zu rüsten. Angefangen von den technischen Investitionen zu günstigsten finanziellen Konditionen bis hin zur erfolgreichen Vermarktungsstrategie begleiten wir unsere Partner zum wirtschaftlichen Erfolg.“   cs

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *