Erneut Steuernachforderung an Nokian Tyres: diesmal 59 Millionen Euro

Mittwoch, 4. Oktober 2017 | 0 Kommentare
 

Spätestens im November muss Nokian Tyres 59 Millionen Euro an Steuern für das Geschäftsjahr 2011 nachzahlen. Den zugehörigen Bescheid hat der finnische Reifenhersteller von der zuständigen Steuerbehörde seines Heimatlandes erhalten. Wie schon bei einer entsprechenden vorherigen Steuernachforderung in Höhe von gut 89 Millionen Euro für die Jahre 2007 bis 2010 statt ursprünglich sogar noch mehr will Nokian dagegen zwar Einspruch einlegen, aber die Summe nichtsdestotrotz zunächst in der Bilanz für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres berücksichtigen. Genau wie in dem früheren Fall steht der jetzt im Raum stehende Betrag von 59 Millionen Euro wiederum im Zusammenhang mit dem Russland-Geschäft des Reifenherstellers, zumal Transaktionen mit dem russischen Nokian-Tochterunternehmen nach Ansicht der finnischen Steuerbehörde nicht im erforderlichen Umfang versteuert worden seien und ein signifikanter Anteil der über das russische Reifenwerk erwirtschafteten Gewinne deshalb nun eben im Heimatland des Herstellers (nach-)versteuert werden müsse. cm

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *