Chris Delaney folgt Jean-Claude Kihn als Präsident des Goodyear-EMEA-Geschäfts

Freitag, 8. September 2017 | 0 Kommentare
 
Chris Delaney ist neuer Chef von Goodyear in der EMEA-Region
Chris Delaney ist neuer Chef von Goodyear in der EMEA-Region

Nachdem Jean-Claude Kihn seine Position als Präsident des Goodyear-EMEA-Geschäfts nicht mehr innehat, wurde Chris Delaney zum Präsidenten der Geschäftseinheit Goodyear Europe, Middle East und Africa (EMEA) ernannt. Er war seit dem Eintritt in das Unternehmen im Jahr 2015 Präsident des asiatisch-pazifischen Raums. Im folgt Ryan Patterson, der seit September 2014 der Präsident des nordamerikanischen Konsumentengeschäfts war. Im folgt Scott Rogers. Er war seit 2009 Hauptverantwortlicher des Marketings für das Nordamerika-Geschäft.
„Wir setzen mit Chris, Ryan und Scott bewährte Goodyear-Führungskräfte in Schlüsselrollen ein, die es uns ermöglichen, unsere Strategie zu verfolgen, unsere Geschäftsziele zu erreichen und unseren Aktionären einen nachhaltigen Wert zu bieten“, so Konzern-Chairman, -CEO und -Präsident Richard J. Kramer. Gleichzeitig dankte er Jean-Claude Kihn für seine geleistete Arbeit in drei Jahrzehnten. Das Unternehmen hätte von seiner Kompetenz profitiert und er hätte einen bleibenden Eindruck hinterlassen. cs
 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *