Erste Erstausrüstungserfolge für die Apollo-Marke Vredestein in Europa

,

Als bisher in Europa mehr oder wenig alleinig im Ersatzgeschäft verankerte niederländische Reifenmarke lässt Vredestein den im Frühjahr verkündeten Plänen zum Einstieg in die Erstausrüstung nunmehr Taten folgen. Denn wie es vonseiten Apollo Vredesteins – europäische Tochter des indischen Herstellers Apollo Tyres – in einer entsprechenden Mitteilung heißt, werde die „Premiummarke“ Reifen für die in Europa produzierten Modelle VW Polo, Seat Ibiza und Ford EcoSport ans Band der Autohersteller liefern. Für den Polo wird VW demnach mit Vredesteins „Snowtrac 5” (Winterreifen), „Sportrac 5“ (Sommerreifen) oder „Quatrac 5“ (Ganzjahresreifen) versorgt. Beim Ibiza setzt die zur Volkswagen-Gruppe gehörende Marke Seat auf den „Sportrac 5“ und den „Quatrac 5“, wohingegen an Fords EcoSport der „Sportrac5“ ab Werk montiert wird.

„Ich möchte meinem Team gratulieren, das unermüdlich daran gearbeitet hat, OE-Freigaben in Europa zu erhalten”, sagt Neeraj Kanwar, Vice Chairman & Managing Director bei Apollo Tyres Ltd. „Mit dem Einstieg in die Supply Chains solch weltweit führender Automobilhersteller wie Volkswagen, Ford und Seat beschreitet Apollo Tyres einen sehr wichtigen Weg gemeinsam mit europäischen OEMs. Während dies die ersten sind, haben wir noch viele weitere OE-Freigaben für unsere Pkw-Reifen in der Pipeline. Solche Homologationen sind ein Beleg für die hohe Qualität unserer Produkte und deren herausragendes Design”, ergänzt er. Durch diese Erstausrüstungsaufträge und dank der Werke in den Niederlanden und in Ungarn werde Apollo Tyres nun noch schneller Fuß im europäischen OE-Geschäft fassen, ist man bei dem Unternehmen sicher. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.