Unterstützung durch Conti bei Soforthilfen für Harvey-Geschädigte

Nach der Flutkatastrophe durch Hurrikan Harvey unterstützt Continental die Katastrophenhilfe im US-amerikanischen Bundesstaat Texas mit 50.000 US-Dollar. Der Betrag, der sich je zur Hälfte aus Mitarbeiterspenden und einer zusätzlichen Aufstockung des Unternehmens direkt zusammensetzt, soll Geschädigten zugutekommen. „Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Millionen von Menschen und Familien, die von diesem verheerenden Sturm getroffen wurden“, sagt der Konzernvorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart. „Mit diesen Spenden fördert Continental die vom Amerikanischen Roten Kreuz koordinierte Katastrophenhilfe und unterstützt damit die betroffenen Gemeinden“, ergänzt er. Als gemeinnützige Organisation, die für ihre Arbeit auf den Einsatz von Ehrenamtlichen und die Spendenbereitschaft der US-Öffentlichkeit angewiesen ist, organisiert das Amerikanische Rote Kreuz Unterkünfte, Lebensmittel und psychologische Unterstützung für Katastrophenopfer. Es stellt etwa 40 Prozent der Blutspenden in den USA bereit, bietet internationale humanitäre Hilfe und unterstützt Angehörige des Militärs und deren Familien.

Das Unternehmens selbst beschäftigt in Texas demnach rund 1.600 Mitarbeiter und verfügt über vier Standorte, darunter einen ContiTech-Standort in Houston, ein Automotive-Werk in Seguin, ein Reifentestgelände in Uvalde und ein Warenlager in Grand Prairie. Sie sind von direkten Schäden durch den Wirbelsturm bzw. die Flut weitgehend verschont geblieben. Zusätzlich zu den finanziellen Zusagen des Unternehmens unterstützen die Mitarbeiter an den Standorten vor Ort die Hilfsmaßnahmen in Houston und anderen Gebieten im Süden von Texas. So hätten sie zu einer Sammlung von Gütern des täglichen Bedarfs wie Trinkwasser, Hygieneartikel, Erste-Hilfe-Sets und Reinigungsartikel aufgerufen, um diese dann in den betroffenen Gebieten zu verteilen, heißt es weiter. „Das Leben vieler Menschen wird nie wieder so sein wie zuvor, und der Wiederaufbau muss mit allen verfügbaren Mitteln unterstützt werden“, erklärt Samir Salman, Leiter der Continental-Marktorganisation in Nordamerika. „Verbundenheit ist einer der wichtigsten Werte für unser Unternehmen und unsere Mitarbeiter“, fügt er hinzu. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten