Schlussverteilung: Knapp sechsprozentige Quote im TTS-Insolvenzverfahren

Dienstag, 5. September 2017 | 0 Kommentare
 

In Sachen des seit 2004 laufenden Insolvenzverfahrens über das Vermögen der TTS Top Tyre Specht GmbH (Freilingen) hat das zuständige Amtsgericht Montabaur Ende August die Schlussverteilung angekündigt. Die Gläubiger des Unternehmens können dabei auf eine rund 5,7-prozentige Quote hoffen. Denn den zu berücksichtigenden Forderungen von beinahe 2,6 Millionen Euro steht vorbehaltlich weiterer Gerichts- und Verfahrenskosten demnach ein Massebestand von knapp 150.000 Euro gegenüber. cm

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *