Trend zu Ganzjahresreifen hält weiter an – auch bei Delticom

, ,

Schon im vergangenen Herbst hatte die Delticom AG von einer steigenden Nachfrage nach Ganzjahresreifen in seinem für Endverbraucher gedachten Onlineshop ReifenDirekt berichtet. Da damit auf der Beschaffungsseite ebenfalls ein erhöhter Bedarf verbunden ist und zudem der Trend zu Allwetterreifen seither nicht abgeflacht ist, wie zuletzt beispielsweise die vom Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie (WdK) nachgezeichnete Sell-in-/Sell-out-Entwicklung bis einschließlich Juni gezeigt hat, verwundert nicht weiter, dass der Internetreifenhändler nun auch entsprechende Absatzzuwächse für seinen B2B-Kanal unter www.autoreifenonline.de (ARO) berichtet. Der über Autoreifenonline im ersten Halbjahr 2017 verkaufte Anteil an Ganzjahresreifen soll sich in Deutschland im Vergleich zu 2014 verdoppelt haben. Europaweit seien sogar mehr als dreimal so viele Reifen verkauft worden, sieht das Unternehmen den bei ARO beobachteten Trend mehr oder weniger auf einer Linie mit den Umfrageergebnissen, welche die Kraftfahrzeugüberwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger e.V. (KÜS) unlängst präsentiert hatte.

„Während Sommer- und Winterreifen speziell auf die Straßen- und Witterungsverhältnisse der jeweiligen Jahreszeit abgestimmt sind, können Allwetterreifen das ganze Jahr hindurch gefahren werden. Sie verbinden Eigenschaften von Sommer- und Winterreifen und stellen daher einen Kompromiss zwischen beiden Varianten dar“, so Andreas Faulstich, Leiter B2B bei Delticom. Als Grund für die wachsende Beliebtheit von Allwetterreifen vermutet er vor allem die immer wärmeren Winter und eine zunehmende Urbanisierung, zumal gerade Stadt- und Wenigfahrer immer häufiger zu den „Alleskönnern“ tendierten. „Nichtsdestotrotz bleibt die Nutzung von Sommer- und Winterreifen empfehlenswert, da diese den jeweiligen Wetterbedingungen optimal angepasst sind. Im Einzelfall muss jeder Fahrer seinen Bedürfnissen entsprechend entscheiden, welche Bereifung für ihn die richtige Wahl ist. Für die Händler ist es deshalb wichtig, dass sie die jeweilige Nachfrage ihrer Kunden jederzeit problemlos bedienen können“, meint Faulstich.

In diesem Zusammenhang verweist er freilich auf das über Autoreifenonline bereitgehaltene Sortiment, das Sommer- und Winterreifen aus allen Marktsegmenten ebenso umfasse wie Ganzjahresreifen von mehr als zwanzig Herstellern, darunter Vikings „FourTech“, Michelins „CrossClimate“ oder Contis neuen „AllSeasonContact“. Händler könnten insofern schnell auf die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Kunden reagieren, wenn sie auf Delticom als B2B-Partner setzten, so die Botschaft hinter dem Ganzen. „Dank der hohen Produktverfügbarkeiten bei Autoreifenonline sind sie auch in der Lage, größere Nachfragen kurzfristig zu bedienen, ohne wertvolle eigene Lagerkapazitäten dafür aufwenden zu müssen“, wird seitens des Unternehmens als Vorteil für die Handelskunden hervorgehoben. Noch bis Ende August bietet Delticom diesen im Übrigen eine Aktion rund um Vikings „FourTech“: Beim Kauf von vier Reifen dieses Typs sowie eines der ausgewählten Lebensmittelpakete im ARO-Shop wird eine Gutschrift im Wert von 25 Euro auf das Food-Paket versprochen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten