Beitrag Fullsize Banner NRZ

Nächster Titelerfolg auf Pirelli-Motorradreifen

,

Pirelli kann sich nicht nur in der Motocross-WM vorzeitig über einen weiteren Titelerfolg freuen, sondern auch in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM).

In deren Superbike-Klassement hat Markus Reiterberger mit einem Sieg jeweils in beiden Läufen am 19./20. August auf dem Lausitzring bereits alles klar gemacht, weil er dank eines satten Punktevorsprungs in der Gesamtwertung selbst bei zwei noch ausstehenden Rennwochenenden von keinem anderen mehr eingeholt werden kann. Doch damit ist nicht nur für ihn ein erneuter Titelgewinn „in trockenen Tüchern“. Da Reiterberger „Diablo-Superbike“-Rennreifen an seiner Maschine fährt, ist sein Erfolg gleichzeitig ein weiterer für die italienische Reifenmarke. Das macht beide Seiten zu etwas wie einem Dream-Team, war der aus Bayern stammende Rennfahrer doch auch bei seinen ersten beiden IDM-Titeln in den Jahren 2013 und 2015 schon auf Pirell-Reifen unterwegs.

„In dieser Saison hat mal wieder wirklich alles gepasst. Das Motorrad war perfekt vorbereitet, das Team hat einen super Job gemacht und außerdem haben die Pirelli Reifen einen nicht zu unterschätzenden Anteil an der Meisterschaft“, so Reitenberger. „Das ist eine tolle Leistung, und ihm gebührt ein dicker Glückwunsch von unserem ganzen Team“, gratuliert Björn Lohmann, Vertriebsleiter Racing in Sachen Pirelli-Motorradreifen, dem frischgebackenen Champion. „Damit konnten wir den fünften Titelgewinn für Pirelli bei den IDM-Superbikes in Folge einfahren. Das macht uns natürlich ein bisschen stolz und ist eine große Motivation, auch die Titel in den anderen IDM-Klassen anzustreben“, ergänzt er. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.