TS_WebBanner_600x100_Tuev_01

Für umme – bestimmte Werkstattleistungen befristet gratis bei Autobutler

, ,

Im Rahmen einer Gratisaktion ruft das Werkstattvermittlungsportal Autobutler derzeit volljährige Halter nicht gewerblicher Pkw mit ständigem Wohnsitz in Deutschland zu einer „kostenlosen Autoreparatur“ auf. Im Zeitraum vom 7. August bis zum 3. September werden Kunden demnach sechs ausgewählte Kfz-Dienstleistungen – Klimaservice, Fehlersuche (Auslesen des Fehlerspeichers mit OBD-Tester), Vorabcheck im Vorfeld einer Haupt-/Abgasuntersuchung, Ölwechsel (inklusive fünf Liter Motoröl), Sommercheck, Erneuerung der vorderen Bremsbeläge inklusive Einbau – gratis angeboten. Wer unter www.autobutler.de/kostenlos eine Reparaturanfrage stelle und eines der darüber von den teilnehmenden Partnerwerkstätten erhaltenen kostenlosen Angebote akzeptiere und den ausgewählten Betrieb die entsprechenden Arbeiten durchführen lasse, zahle „null Komma null Euro“, so das Versprechen.

Das Ganze gilt im betreffenden Zeitraum jedoch nur so lange, wie die teilnehmenden Partnerwerkstätten freie Termine anbieten können und für im Zusammenhang mit den angenommenen Angeboten stehenden Arbeiten, die bis spätestens 17. September bei den jeweiligen Partnerwerkstätten durchgeführt wurden. Nach diesem Stichtag entfällt demnach der Anspruch auf deren Durchführung sowie eine Kostenübernahme durch Autobutler. Das Unternehmen behält sich außerdem das „vor, diese Aktion jederzeit ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu unterbrechen, zu ändern oder einzustellen“, falls man es angesichts sich ergebender Umstände für notwendig erachte. Auch das Recht, weitere Nutzungsbedingungen für bestimmte Teile der Aktion hinzuzufügen, reklamiert Autobutler in diesem Zusammenhang für sich.

„In den letzten Monaten haben wir für unser Portal viele Werkstätten als Partner gewonnen – nun wollen wir dafür sorgen, dass möglichst viele Autobesitzer in den Genuss ihrer hervorragenden Arbeitsleistung kommen“, erklärt Autobutler-Country-Manager Heiko Otto den Hintergrund der Marketingaktion. Mit ihr werde auf Autofahrer abgezielt, die üblicherweise nicht im Internet nach einer Autowerkstatt suchen. Seinen Worten zufolge würden die meisten, die ihre Werkstatt über Autobutler finden, zu loyalen Kunden werden, was sich insofern – so zumindest das Kalkül – langfristig in Form einer positiven Umsatzentwicklung aufseiten der Partnerwerkstätten auszahle. „Wir helfen Autobesitzern dabei, unsere Werkstätten zu finden – und obwohl es widersprüchlich wirken mag, eine kostenlose Autoreparatur anzubieten, lassen die meisten Autobesitzer, während sie bei ihrem Mechaniker sind, gleich mehrere Dinge am Wagen erledigen. So wird die Kampagne für die Werkstätten umso rentabler“, so Otto weiter.

Zumal zwei von drei Autos, die auf deutschen Straßen fahren, mehr als einen Defekt hätten. Und etwaige Probleme ließen sich oft erst erkennen, wenn das Auto schon auf der Hebebühne stehe. Das kostenlose Reparaturangebot soll letztlich dabei helfen, einen wachsenden Kundenstamm aufzubauen, der die Dienstleistungen der gewählten Werkstätten aus dem Portal weiterempfiehlt. „Digitale Kunden“ will Autobutler somit als „digitale Botschafter“ nutzen. „Sobald Autobesitzer unseren Marktplatz ausprobiert haben, bleiben sie uns meist als Kunden erhalten. Für Werkstätten kann es aber sehr kostspielig sein, selbst einen digitalen Aufruf zu konzipieren. Wir helfen unseren Werkstätten aus dem Netzwerk bei der Onlinevermarktung, um besonders wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Kostenloskampagne ist ein Beispiel dafür, wie wir unseren Werkstätten unter die Arme greifen, um Neukunden zu akquirieren“, meint Heiko Otto. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.