Werkstattkette ATU bietet Anschlussgarantie für nicht zu alte Autos

Dienstag, 8. August 2017 | 0 Kommentare
 
Für den Abschluss der ATU-Fahrzeuggarantie ist nach Unternehmensangaben lediglich eine erfolgreich bestandene Hauptuntersuchung in einer der Filialen der Werkstattketten oder eine Inspektion nach Herstellervorschrift vonnöten, die einen mangelfreien Zustand des Fahrzeugs attestiert
Für den Abschluss der ATU-Fahrzeuggarantie ist nach Unternehmensangaben lediglich eine erfolgreich bestandene Hauptuntersuchung in einer der Filialen der Werkstattketten oder eine Inspektion nach Herstellervorschrift vonnöten, die einen mangelfreien Zustand des Fahrzeugs attestiert
Um seine Kunden vor unliebsamen Überraschungen durch hohe Reparaturkosten für ihr Auto zu bewahren, bietet die Werkstattkette ATU eine Fahrzeuggarantie für Kfz an, die nach Ablauf der regulären Herstellergarantie greift. Sie wird nach Angaben des Unternehmens in knapp 580 seiner Filialen in Deutschland für fast jeden Pkw unter acht Jahren angeboten – jedoch nicht für Fahrzeuge ab 200 PS, ab 150.000 Kilometer Laufleistung sowie ab 3,5 Tonnen Gewicht. Die Absicherung soll nahezu alle relevanten Fahrzeugschäden angefangen beim Motor, der Lenkung und dem Getriebe über die Brems-, Klima-, Kraftstoff-, Abgas- und Elektroanlage bis hin zu den Fahrdynamik-, Sicherheits- und Kühlsystemen abdecken. Ausgenommen sind demnach aber Unfallfolgen, Schmier- und Verbrauchstoffe oder klassische Verschleißteile wie Bremsbeläge, Filter und Scheibenwischer. „Mit der ATU-Fahrzeuggarantie bieten wir unseren Kunden unter einfachen Bedingungen Planungssicherheit für ihre Fahrzeugkosten an“, so Andreas Schmidt, Geschäftsführer Technik bei der Werkstattkette. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *