18 Azubis starten ihre Ausbildung bei Michelin in Bad Kreuznach

Montag, 7. August 2017 | 0 Kommentare
 
Die neuen Auszubildenden von Michelin starten mit einem Workshop in die Ausbildung
Die neuen Auszubildenden von Michelin starten mit einem Workshop in die Ausbildung

Bei Michelin in Bad Kreuznach haben 18 neue Auszubildende angefangen. 16 eigene Azubis und zwei Auszubildende anderer Unternehmen. Letztere würden in den kommenden Monaten ihre Grundkenntnisse in der Ausbildungswerkstatt des Reifenherstellers erwerben „Die Facharbeiterausbildung hat seit ihrem Start vor 47 Jahren einen hohen Stellenwert in unserem Werk“, betont Michelin Personalleiter Peter Kubitscheck. „Und sie wird immer wichtiger. Denn wir benötigen gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um unsere immer komplexeren Hightech-Anlagen zu warten und so zu gewährleisten, dass wir auch die neuesten Reifengenerationen kontinuierlich fertigen können.“

Michelin bilde junge Nachwuchskräfte nicht nur aus, um seinen Eigenbedarf zu decken, sondern auch, um seiner gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden. „Denn eine gute Ausbildung ist für junge Menschen aus der Region eine starke Basis für ihre berufliche Entwicklung“, heißt es aus dem Unternehmen. Außerdem beteilige sich Michelin an dem Ausbildungsförderprogramm „StartPlus“ der chemischen Industrie. Es biete jungen Erwachsenen, die auf dem Ausbildungsmarkt keine Stelle finden, über ein Praktikum die Chance auf einen Ausbildungsvertrag. cs

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *