RDKS-Handling: Sensorhersteller bieten vielfältige Unterstützung

Um für die kommende Wintersaison optimal gerüstet zu sein, rät der BRV seinen Mitgliedern, die eventuellen Wissensdefizite im Bereich RDKS-Handling auszugleichen. Denn mehr und mehr Fahrzeuge seien serienmäßig mit direkt messenden Reifendruck-Kontrollsystemen ausgestattet. Sowohl das BRV-Handbuch „Reifen, Räder, Recht und mehr…“ und der Mitgliederbereich der BRV-Website (Downloads > Technik > RDKS) als auch die BRV-Infoplattform www.RDKS-Wissen.de halten umfangreiche Informationen zum Thema RDKS bereit, heißt es beim Verband.

Aber auch die RDKS-Hersteller bieten dem Reifenhandel Unterstützung. Dazu gehörten Präsenzschulungen in Theorie und Praxis auf verschiedenen Wissens-Niveaus, Online-Trainingsangebote, herstellereigene Hotlines, umfangreiches Informations- und POS-Material sowie Musterformulare für Werkstatt und Verkauf wie etwa Servicekarten für die Eingangs- und Ausgangskontrolle.

Der BRV hat die aktuellen Unterstützungsangebote für Unternehmen des Reifenhandels und -handwerks bei den Sensorherstellern abgefragt, die dem BRV als Fördermitglieder angehören. Die Ergebnisse von Alligator, Bartec Auto ID, Continental, Hamaton, Huf und Schrader finden BRV-Mitglieder unter http://www.brv-bonn.de/fileadmin/user_upload/intern/pdf/newsletter/2017/anhaenge/2017-07/20170731_Anlage_RDKS_Unterstuetzungsangebote_Sensorhersteller.pdf

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.