Trelleborg wächst im zweiten Quartal deutlich – 12,3 Prozent EBIT-Marge

Donnerstag, 20. Juli 2017 | 0 Kommentare
 
Trelleborg wächst im zweiten Quartal deutlich – 12,3 Prozent EBIT-Marge
Trelleborg wächst im zweiten Quartal deutlich – 12,3 Prozent EBIT-Marge

Die Trelleborg-Gruppe konnte zwar ihre Quartalsumsätze mit 26 Prozent und ihren EBIT um sogar 28 Prozent deutlich steigern, musste allerdings ein deutlich rückläufiges Nettoergebnis melden. Wie die schwedische Unternehmensgruppe mitteilt, lag der Umsatz im zweiten Quartal dieses Jahres bei 8,27 Milliarden Schwedische Kronen (864 Millionen Euro), während der EBIT bei genau einer Milliarde Kronen (106 Millionen Euro) lag. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 12,3 Prozent. Dass unterdessen der Nettogewinn um 85 Prozent ‚einbrach‘, lag bilanziell am hohen Referenzwert des Vorjahresquartals, in den die Erlöse aus dem Vibracoustic-Verkauf eingerechnet waren. Ohne diesen Einmaleffekt errechnet sich immer noch eine Steigerung des Nettogewinns um 1,1 Prozent. Auch die Zahlen der Sparte Trelleborg Wheel Systems werden von besonderen Effekten bestimmt. So ergibt sich eine Umsatzsteigerung von 60 Prozent, weil seit dem 1. Juni 2016 auch CGS zur Trelleborg-Gruppe gehört. Organisches Wachstum im zweiten Quartal errechnete das Unternehmen mit acht Prozent. Der Umsatz lag demnach im Berichtsquartal bei 2,36 Milliarden Kronen (247 Millionen Euro). Unterdessen stieg der EBIT der Sparte um 49 Prozent auf jetzt 278 Millionen Kronen (29 Millionen Euro), woraus sich eine EBIT-Marge von 11,8 statt bisher 12,6 Prozent ergibt. ab

 

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *