Nachfolger/Weiterentwicklung des „Sport Force +“ ist in Arbeit

Mittwoch, 5. Juli 2017 | 0 Kommentare
 

Mit dem „Sport Force“ vollzog der inzwischen zum Trelleborg-Konzern gehörende tschechische Reifenhersteller Mitas vor knapp vier Jahren bei Motorradreifen den Schritt zu Radialreifen in diesem Produktsegment, nachdem das Unternehmen zuvor Savatech in Slowenien erworben hatte. Von der nach einem Rückruf überarbeiteten und unter dem Namen „Sport Force +“ auf den Markt gebrachten Version für Sporttouringmaschinen wird es nun offenbar demnächst ein Nachfolgemodell geben. Denn in seiner Firmenzeitschrift T-Time berichtet Trelleborg über dessen Entwicklung bzw. darüber, es seien „intensive Vorbereitungen im Gange, das Sporttourensegment um ein neues Radialreifenkonzept zu erweitern“. Der neue Sporttouringreifen soll dabei für schwerere Motorräder bzw. für Fahrten mit Sozia und Gepäck ausgelegt sein sowie vor allem wohl eine höhere Laufleistung bieten. „Wegen der höheren Fahrleistung müssen diese Reifen ganz besondere Eigenschaften aufweisen. Mit der Technologie, die wir gerade entwickeln, werden wir die Anforderungen der Kunden erfüllen. Die bisherigen Leistungsmerkmale bleiben bestehen. Sie werden jedoch weiter verstärkt, um längere Fahrten zu ermöglichen“, erklärt schließlich Boštjan Gubanc, Leiter Forschung und Entwicklung am Trelleborg-Standort Kranj in Slowenien. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *