Jahresschlussquartal als Termin für Pirelli-Börsengang bestätigt

Dienstag, 4. Juli 2017 | 0 Kommentare
 

Nachdem im Zuge der Übernahme durch den chinesischen Staatskonzern ChemChina Pirelli-Aktien schon seit Spätherbst 2015 nicht mehr börsennotiert sind, hatte der italienische Reifenhersteller einen neuerlichen Börsengang zunächst für 2018 ins Auge gefasst, dann war jedoch über einen Termin bereits im vierten Quartal dieses Jahres spekuliert worden. Einem Bericht von Italy Europe 24 zufolge hat sich Letzteres jetzt wohl bestätigt. Denn darin werden Aussagen von CEO Marco Tronchetti Provera anlässlich Deloittes Innovation Summit 2017 in Mailand (Italien) wiedergegeben, wonach bis Ende Juli bzw. Anfang August alles Nötige dafür in die Wege geleitet sein wird, sodass Pirelli-Aktien dann tatsächlich im Jahresschlussquartal wieder an der Börse gelistet sein könnten. So weit, Gerüchte über einen Handelsstart am 1. Oktober bestätigen zu wollen, habe er bei alldem jedoch nicht gehen wollen. „Das ist reine Spekulation. Wir haben keinen konkreten Termin dafür fixiert. Wir haben von letzten Quartal gesprochen, und es wird das letzte Quartal sein“, wird Tronchetti Provera in diesem Zusammenhang zitiert. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *