South Carolina will roten Teppich für Wanli ausrollen

Mittwoch, 14. Juni 2017 | 0 Kommentare
 

Um den chinesischen Reifenhersteller Wanli zu Ködern, der Pläne zum Bau eines Werkes in Orangeburg County hegt, will der US-Bundesstaat South Carolina lokalen Medienberichten zufolge 40,5 Millionen US-Dollar (gut 36 Millionen Euro) in Infrastrukturmaßnahmen investieren. Das Geld soll in die Entwicklung des gewählten Standortes bzw. in dessen Anbindung an das Straßen- und Schienennetz fließen. Immerhin hätten die Chinesen dem Blog The Buzz zufolge ein Investment von zunächst wenigstens 400 Millionen US-Dollar (knapp 360 Millionen Euro) sowie die Schaffung von mindestens 400 Arbeitsplätzen vor Ort zugesagt. Diese Zahlen dürften mit dem weiteren Ausbau des Werkes dann jedoch auf eine Milliarde Dollar (gut 890 Millionen Euro) bzw. die bis zu 1.200 Stellen ansteigen, von denen das Unternehmen selbst gesprochen hat. Schließlich will Wanli letztlich bis zu sechs Millionen Reifen im Jahr in Orangeburg produzieren. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *