Pirelli-Portfolio umfasst schon über 50 Prozent markierte OE-Reifen

Pirelli schließt weitere Erstausrüstungsverträge ab, sodass der Anteil der markierten OE-Reifen am Pirelli-Gesamtportfolio mittlerweile 50,5 Prozent umfasst. „Bei sämtlichen Versionen der genannten Reifen handelt es sich um maßgeschneiderte Pirelli-Profile, die individuell auf das Fahrwerk und die Charakteristik des jeweiligen Fahrzeugs zugeschnitten worden sind“, betont Michael Wendt, Geschäftsführer Technische Ressorts der Pirelli Deutschland GmbH. Nachdem Pirelli kürzlich erst entsprechende Freigaben für den Fünfer-BMW und Volkswagens neuen Arteon erhalten hat, folgen nun auch der neue luxuriöse Midsize-SUV Velar von Range Rover und der neue Volvo XC60. Beide Modelle werden von Pirelli mit P-Zero-Reifen ausgestattet. Während der neue Range Rover Velar auf Pirelli-Reifen der Größen 265/40 R22 106Y und 265/45 R21 104W ausgeliefert wird, fährt der neue XC60 von Volvo unter anderem auf Pirelli-Reifen der 255/40 R21 102V vor. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.